Anzeige

Ein neuer Rettungssanitäter und sieben Sanitätshelfer

Tim Wagner mit der Urkunde vor der Akademie in Hannover.

Ehrenamtliche Johanniter schließen Prüfungen erfolgreich ab.

Gleich acht Mitglieder der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) Wunstorf haben am Wochenende Ausbildungen abschließen können. Tim Wagner hat den Abschlusslehrgang zum Rettungssanitäter an der Johanniter-Akademie, Bildungsinstitut Niedersachsen bestanden. In einem einwöchigen Lehrgang mit abschließender Prüfung musste sich Wagner beweisen.
Bis zur erfolgreichen Prüfung zum Rettungssanitäter war es für ihn ein weiter Weg. Am Anfang der Ausbildung zum Rettungssanitäter steht immer ein Grundlehrgang, der mit einer Prüfungswoche endet. Der Grundlehrgang wird in der Regel berufsbegleitend über drei Monate an den Wochenenden besucht. Bei der Johanniter-Akademie, Bildungsinstitut Niedersachsen werden nach dem Grundlehrgang alle Teilnehmer schriftlich, mündlich und auch praktisch geprüft. Danach folgen noch Praktika von jeweils vier Wochen in einem Krankenhaus und auf einer Rettungswache.
Mit Nicol Eichler, Anke Heckermann, Martin Lippold, Moumen Mohammad, Ahmad Al Sabsabi, Nils Clausen und Justin Dombrowski beendeten sieben Helferinnen und Helfer aus dem Ehrenamt des Johanniter Ortsverbandes Wunstorf-Steinhuder Meer am Freitag die Prüfung zum Sanitätshelfer erfolgreich.

Mit der bestandenen Prüfung gehen sie den ersten Schritt zu einer erweiterten Ausbildung im Sanitätsdienst. In einem über 60 Stunden umfassenden Lehrgang wurden die Teilnehmer von den Johanniter-Ausbildern der SEG für den Dienst am Patienten fit gemacht.
In mehreren Unterrichtsblöcken an verschiedenen Tagen standen Themen wie Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, Innere Organe und die Erkrankungen derer, Hygiene und Wundversorgung auf dem Stundenplan. In praktischen Fallbeispielen wurde das frische Wissen dann einen ganzen Tag angewendet.
An den Prüfungstagen mussten sich nun die frisch gebackenen Sanitätshelfer in schriftlicher, mündlicher und praktischer Prüfung behaupten. Auf dem Prüfungsplan stand ebenso die Herz-Lungen-Wiederbelebung.
„Das Lernen hört nicht auf, alle Sanitätshelfer haben die Möglichkeit sich in weiteren Lehrgängen höhere Qualifikationen zu erarbeiten und jeder Einsatz bei Veranstaltungen erweitert das Wissen der ehrenamtlichen Retter“, fasst Jana Louis, die Ausbildungsleiterin, zusammen. „Wir können die Prüflinge mit einem guten Gefühl in die Einsätze schicken.“

Der Leiter der Wunstorfer Schnelleinsatzgruppe der Johanniter, Timo Brüning, war sehr froh über diese Lehrgangsabschlüsse: „Ich bin sehr stolz auf unsere Helferinnen und Helfer, auch das wir mit Moumen Mohammad, Ahmad Al Sabsabi nun die ersten ehemaligen Flüchtlinge als vollwertige Helfer in die Arbeit integrieren können macht uns alle sehr zufrieden.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.