Anzeige

Würzburg: 13-jährige Schülerin von Laster überrollt

Nun kostete das Gedränge an einer Würzburger Straßenbahnhaltestelle einem 13-jährigen Mädchen vermutlich das Leben. Auf dem schwarzen Asphalt liegen eine Mädchenbrille, ein Schulrucksack und ein schwarz weißer Turnschuh. Dies sind stumme Zeugen des Vorfalls.

Das 13-Jährige Mädchen mit den braunen Haaren wartete um 16 Uhr an ihrer Straßenbahnhaltestelle „DJK Sportzentrum“. Diese befindet sich gegenüber ihrer Schule in der Frankfurter Straße in Würzburg. Jedoch wie sie dann auf die Straße kam ist noch unklar. Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt sagte „Wir haben aber Hinweise, dass das Mädchen auf die Fahrbahn geschubst wurde“.

Gleichzeitig kam ein Laster mit Anhänger. Er versuchte noch zu bremsen, schlief das Mädchen aber noch einige Meter mit. Der Notarzt versuchte dann noch vergeblich die 13-Jährige zu reanimieren doch Lisa starb. An der Unfallstelle brachen die Eltern, die sich sofort auf den Weg gemacht hatten, weinend zusammen. Danach kümmerten sich Notfallseelsorger um Lisas Eltern laut abendzeitung-nuernberg.de

An der Haltestelle erinnerten gestern Blumen und Kerzen die von Mitschülern angezündet wurden an den schlimmen Unfall. In der Schule wurde auch ein Foto von der lächelnden Lisa von Lehrern aufgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.