Anzeige

Wolfsburg gewann durch kräftige Unterstützung des Schiedsrichters gegen Braunschweig.

Schiedsrichter Stegemann pfeift Handelfer.
Wolfsburg: Geschenckter Sieg für Wolfsburg |

Vor 29 100 Zuschauern in der Volkswagen Arena gewann der VfL Wolfsburg durch eine Fehlentscheidung von Schiedsrichter Sascha Stegemann der für den 1. FC Niederkassel im Fußball-Verband Mittelrhein pfeift schenkte dem VfL einen Handelfmeter, obwohl Gomez zuerst den Ball sich mit dem Arm Vorlegte.

Stegemann hatte dir Ballberührung von Mario Gomez mit dem Unterarm nicht geahndet und anschließend ein diskussionswürdiges Handspiel von Braunschweigs Gustav Valsvik auf der Strafraumkante gepfiffen. Die Entscheidung war sehr umstritten. Gomez verwandelte den Strafstoß zum 1:0 Sieg.

Nach dem Relegationsspiel gegen Eintracht Braunschweig fuhren die Wolfsburger erneut in Trainingslager.

Der Bundesligist fuhr am Freitagabend nach Harsewinkel, um sich nach dem 1:0 Sieg bis Sonntag in Ostwestfalen – Lippe auf das Match am Montagabend 29. Mai 2017 (Live in der ARD 20:30 Uhr) vorzubereiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.