Anzeige

Turbine Potsdam tritt beim Meisterschaftsfavoriten VfL Wolfsburg als Außenseiter an

Trainer Bernd Schröder muss am Freitag beim VfL Wolfsburg antreten. (Foto: Gerhard Pohl)
Wolfsburg: Stadion am Elsterweg | Am Freitag (23.11.2012) kommt es zu Spitzentreffen in der I.Bundesliga. Der Tabellenführer VfL Wolfsburg empfängt Turbine Potsdam – den Tabellenzweiten, um 19.00 Uhr, im ‚Stadion am Elsterweg‘.

Die Wolfsburgerinnen - im Vorjahr Deutscher Vizemeister - haben sich damit erstmals für internationale Aufgaben qualifiziert, stehen gegenwärtig punktgleich mit Potsdam an der Tabellenspitze.

Das Team von Ralf Kellermann hat sich vor der Saison enorm verstärkt, ist auf allen Positionen bestens besetzt und neben dem 1.FFC Frankfurt/M. der Meisterschaftsanwärter 2012/2013. Personelle Ausfälle können die Autostädterinnen problemlos kompensieren.

„Wolfsburg hat eine sensationell gute Mannschaft und ist sehr stabil“, betont Cheftrainer Bernd Schröder. „Wir dürfen uns nicht von den Ergebnissen des Gegners verrückt machen lassen. Wir müssen versuchen, unser eigenes Spiel zu finden.“

Personell hat der amtierende Deutsche Meister aus der Havelstadt aber weiterhin größte Sorgen. Kapitänin Tabea Kemme, Natasa Andonova, Johanna Elsig und Jennifer Zietz stehen neben den zahlreichen anderen Ausfällen, dem Team nicht zur Verfügung. Ob Heleen Jaques nach ihrem Bänderanriss im Sprunggelenk wieder spielen kann, ist völlig offen. „Wir sind in Wolfsburg der Außenseiter“, betont der Cheftrainer.

Das Spiel kann im Liveticker ab 19.00 Uhr verfolgt werden.
http://www.turbine-potsdam.de/livetickerarchiv1213...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.