Anzeige

Schafft der FC Schönberg 95 die Sensation gegen den VfL Wolfsburg?

Das YouTube-Video mit dem Titel „Underdog will Wölfe ärgern“ offenbart die Strategie des Sechstligisten für das DFB-Pokal-Spiel gegen den großen Bundesligisten VfL Wolfsburg: Der FC Schönberg 95 will sein Tor zunageln.

Was im Trailer wortwörtlich passiert, nämlich das Zunageln eines Tores mit Holzbrettern, dürfte für das Spiel in der ersten Runde des DFB-Pokals am Samstag, den 18. August, eher metaphorisch gemeint sein. Der FC Schönberg 95 tritt als Underdog gegen den haushohen Favoriten VfL Wolfsburg an, möchte aber nicht haushoch verlieren. 2004 kassierten die Schöneberger im Pokal gegen den 1. FC Kaiserslautern 15 Tore. Derartig möchte sich der siebenmalige Pokalgewinner von Mecklenburg-Vorpommern nicht mehr blamieren – im Gegenteil. Man träumt von der Fußballüberraschung des Jahres. Morgen um 20:30 ist Anpfiff in Lübeck. Dann können die Schönberger Spieler beweisen, ob sie sich das Zunageln des Tores wirklich so ernst vorgenommen, wie es im nachfolgenden YouTube-Video inszeniert wurde:



Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:

Löst der FC Augsburg die Pflichtaufgabe in Wilhelmshaven?
SV Falkensee-Finkenkrug - VfB Stuttgart: Wenigstens ein Tor schießen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.