Anzeige

Bergstadt Landau feiert ihre Fußballerinnen und Fußballer!

Für die erste Damenmannschaft im TSV Landau ließ es Vorsitzender Marco Steinbach rote Rosen regnen: die Meisterehrung aus der Saison 2017/18 wurde anlässlich der Feier offiziell nachgeholt.© Sandra Simshäuser (Foto: Sandra Simshäuser)
 
Ehrungen zum Doppeljubiläum im TSV Landau: für besondere Verdienste als Spieler, Trauner, Betreuer und Schiedsrichter wurden (v.l.) Manuel Winkler, Hagen Marquardt, Claudia Mansen, Hans-Martin Spies und Rainer Sonntag durch Gottfried Henkelmann vom Kreisfußballausschuss geehrt. Mit im Bild ist Vorsitzender Marco Steinbach (hintere Reihe). © Sandra Simshäuser (Foto: Sandra Simshäuser)

Doppeljubiläum beim TSV Landau


Bad Arolsen-Landau.
Ein 25-jähriger Geburtstag und eine Silberhochzeit waren dem TSV Landau eine Feier in der Festscheune wert.
Mit Recht, wird doch der Volkssport Fußball seit nunmehr 50 Jahren erfolgreich im größten Verein der Bergstadt gespielt. Jahre später kickten dann die ersten Frauen im Verein, die sich vor genau 25 Jahren zur Spielgemeinschaft SG Landau/Wolfhagen zusammenfanden.

Da der demografische Wandel auch den Vereinssport in Landau erreicht hat, tritt inzwischen auch die Jugend in Spielgemeinschaften an. So zählten zu den Gratulanten auch Abordnungen der Partnervereine aus Nieder-Waroldern, Wolfhagen, dem TuS Bad Arolsen sowie aus Freienhagen. Mit anderen Worten: „Es läuft im TSV“, wie Vorsitzender Marco Steinbach feststellte.

In puncto Ehrenamt sei man in Landau noch in einer glücklichen Lage, befand der Vorsitzende und dankte allen Ehrenamtlichen und Ehemaligen für ihren Einsatz zum Wohle des Vereins. Dies schloss auch die „Männer der ersten Stunde“ und die Begründer des Frauenfußballs in der Bergstadt ein.

Sportliche Anerkennung hart erkämpft

Ein anschauliches Bild des turbulenten Vereinsalltags zeichnete der frühere Vorsitzende und ehemalige Ortsvorsteher Jürgen Mewes in seiner Festansprache. 1968 als Alternative zum Feldhandball gegründet, hatten die Landauer Fußballer zunächst eher als Punktelieferant gedient, um bereits in der zweiten Saison die Tabelle hinaufzuklettern. Fehlender Nachwuchs bedingte es, dass 1990 die Spielgemeinschaft mit dem SV Nieder-Waroldern begründet wurde.

Um eine schlagkräftige Frauenmannschaft aufzustellen, musste drei Jahre später gar die Grenze des Fürstentums überquert werden. Auf die erfolgreiche Geschichte der SG Landau/Wolfhagen mitsamt mehrfachem Waldecker Pokalgewinn blickte die stellvertretende Vorsitzende Franziska Heldt zurück.
Eine Spielgemeinschaft gibt es seit vergangenem Jahr auch beim Mädchenfußball. Der besondere Dank Heldts galt Marco Steinbach, der sich seit mehr als zwanzig Jahren als Trainer, Betreuer und Abteilungsleiter im Frauenfußball engagiert. Der Vorsitzende dankte seinerseits SG-Gründungsmitglied Nicole Näser, die bis heute bei Spielen einspringt.

Anerkennende Worte für den rührigen Verein fanden die Ehrengäste. So bezeichnete Bürgermeister Jürgen van der Horst die Landauer Fußballer als „tollen Werbeblog für die Region“, während sein Wolfhager Amtskollege Reinhard Schaake die grenzübergreifende Wirkung des Fußballs und MdL Armin Schwarz die Pionierarbeit im TSV lobte.
Dass der Verein auch ein wichtiger gesellschaftlicher Mittelpunkt im Ort sei, stellte Ortsvorsteher Tino Hentrich fest. Den größten Wunsch des Vorsitzenden nach weiterhin genügend Nachwuchs, Trainern und Betreuern dürften auch die Sportler teilen. Zahlreiche Ehrungen folgten.

Die Plakette des Hessischen Fußballverbands zum 50-jährigen Bestehen der Fußballabteilung im TSV Landau überreichte der stellvertretende Kreisfußballwart Gottfried Henkelmann dem Vorsitzenden.
Für besondere Verdienste wurden zudem vier Mitglieder mit Urkunde und Ehrenbrief des Fußballverbands geehrt: Claudia Mansen, Hagen Marquardt, Hans Martin Spies und Manuel Winkler. Rainer Sonntag wurde mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Nachgeholt wurde bei dieser feierlichen Gelegenheit zudem die Meisterehrung der ersten Damenmannschaft aus der Saison 2017/18.

(Von Sandra Simshäuser)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.