In Wolfenbüttel: Die sehenswerte Hauptkirche am Kornmarkt

Das reichgestaltete Haupteingangsportal der Kirche Beatae Mariae Virginis
Wolfenbüttel: Kornmarkt | Kurz „Be-Em-Vau“ (geschrieben BMV) wird in Wolfenbüttel die evangelische Hauptkirche am Kornmarkt genannt, weil ihr kompletter Name doch recht ungewöhnlich und sperrig wirkt: "Beatae Mariae Virginis", übersetzt bedeutet der Name "(Kirche) der seligen Jungfrau Maria".

Die Kirche, der erste bedeutende protestantische Großbau in Deutschland, ist wegen ihrer Baugeschichte und Ausstattung Anziehungspunkt vieler Stadtbesucher, zumal sie in jüngster Zeit von 1969 bis 1986 sowie von 1997 bis 2009 umfassend saniert wurde und jetzt durch die aufwändige Gestaltung des mächtigen Innenraumes besonders beeindruckt.

Dem Herzogliche Baumeister Paul Francke, der diesen Bau 1607 begann, gelang es hervorragend, Stilelemente der Gotik (Spitzbogenfenster) sowie der Renaissance und des Barocks (Giebel, Strebepfeilerfiguren) zu einer großartigen Einheit zusammenzuführen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.