Anzeige

An der Wismarbucht: Mal Seedunst, mal Weitsicht

Ausblick vom Klingenberg am westlichen Stadtrand über die Kleingartenanlage mit den bunten Finnhütten in Richtung zur Wismarbucht, deren Ufer durch Seedunst verhüllt wird. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Stadtrand |

Vom 38 m hohen Klingenberg am westlichen Stadtrand bieten sich je nach Wetterlage verschiedene Ausblicke auf die Wismarbucht.

An manchen Tagen liegt ein leichter Seedunst über der Bucht, weil die Wassertemperatur der Ostsee gerade mal +6° beträgt.

Wenn der kalte Nordostwind über die Küstenlandschaft zieht, ist der rote Backsteinturm der Poeler Inselkirche – die weithin sichtbare Landmarke und das einstige Seefahrerzeichen – gut am Horizont zu erkennen.

April 2019, Helmut Kuzina
2
4
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.