Anzeige

In der Altstadt von Wismar: Der einsame Turm von St. Marien

Der 82,5 m hohe Turm von St. Marien gehört zu den Wahrzeichen der Hansestadt Wismar. Während des Zweiten Weltkriegs war die Kirche 1945 stark beschädigt worden. 1960 ließen damalige DDR-Funktionäre das Langhaus wegsprengen, nur der Kirchturm wurde wegen seiner Bedeutung als Seezeichen erhalten. Foto (Dezember 2016): Helmut Kuzina

4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.