Anzeige

Große Karikaturen-Ausstellung im Wismarer Rathaus: Erinnerungen an Willy Brandt

Fritz Behrendt, 1969, "Der Albtraum des Alten": In der Wahlnacht 1969 gab es eine Zweistimmen-Mehrheit für die sozial-liberale Koalition. Konrad Adenauer, der zwei Jahre vorher 91-jährig verstorben war, rauft sich wegen Brandt und Scheel die Haare.
Wismar: Marktplatz | Mit ironischen und belustigenden, mit dreisten und kunstvollen Karikaturen würdigt eine Ausstellung im Wismarer Rathaus einen der herausragenden Politiker des 20. Jahrhunderts, Willy Brandt.

Brandt, einer der am meisten karikierten Politiker Deutschlands, soll in vielen Spottbildern „bei aller Schärfe immer auch etwas Versöhnliches“ gesehen haben. Mit spitzem Stift verfolgten die Karikaturisten den Regierenden Bürgermeister von Berlin, den SPD-Vorsitzenden, Außenminister, Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger.

Für die Ausstellungsbesucher ist es auch amüsant, anhand der 100 gezeichneten Kommentare von der Gegenwart in die Vergangenheit zurückzublicken. Die Karikaturen bieten die Gelegenheit, unbeschwert und witzig in die jüngste Zeitgeschichte einzutauchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.