Anzeige

Ein Gebäudekomplex wie aus zufällig aufgestapelten Containern

Auf der Landzunge am Alten Hafen liegt das Technologie- und Forschungszentrum (TFZ), im Hintergrund ist die Werfthalle zu sehen.
Wismar: Alter Hafen | Weithin sichtbar sind die bunten Container auf dem Dach des Gebäudekomplexes, und es sieht so aus, als ob sie von den Kränen gerade abgeladen worden wären. Doch was der Betrachter für eine Ansammlung von aufgestapelten Containern hält, ist in Wirklichkeit die Gebäudeanlage des Technologie- und Forschungszentrums (TFZ) am Hafen von Wismar.
Das von dem französischen Stararchitekten Jean Nouvel entworfene Bauwerk fällt zwar durch seine auf den Standort ausgerichtete Gestaltung auf, erhält aber seine Bedeutung dadurch, dass es in den vier Etagen voll und ganz auf Funktionalität ausgerichtet ist und den Kaianlagen angepasst wurde. Nichts wurde dem Zufall überlassen.
Direkt am Wasser zwischen dem Alten und dem Westhafen liegt das Technologie- und Forschungszentrum mit seinen zwahlreichen Labor-, Produktions- und Büroräumen. Mittlerweile hat sich hier eine Anzahl von Firmen angesiedelt, die ihre anwendungsorientierten Dienstleistungen vor allem der regionalen Wirtschaft anbieten. Im April 2003 zogen die ersten Institute und Unternehmen in den architektonisch markanten Bau am Wismarer Hafen ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.