Anzeige

An der Wismarbucht: Strandsand für den Sandstrand

Zum Küstenschutz gehört es, dass alle paar Jahre Sand am Wendorfer Strand aufgeschüttet werden muss. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Wendorf | Mehrere Lkw-Ladungen Sand aus der Kiesgrube Krassow wurden am Strand von Wendorf abgekippt und dann im Bereich von der Seebrücke bis zum Spielplatz verteilt.

Im Laufe der Jahre hatten die Stömungen den Sand weggespült und im Uferbereich den Bäumen im wahrsten Sinne des Wortes den Boden unter den Füßen beziehungsweise unter ihren Wurzeln entzogen.

Eine dicke Sandschicht schafft jetzt einen Ausgleich und vermittelt wieder eine Sandstrandatmosphäre.

April 2017, Helmut Kuzina
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
1.070
Wilhelm Heise aus Ilsede | 15.04.2017 | 07:44  
27.441
Helmut Kuzina aus Wismar | 15.04.2017 | 08:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.