Anzeige

Kunst in der Hansestadt: „Anette“, das Mädchen mit dem Tuch

1
Stehender Mädchenakt von Gerhard Lichtenfeld im Efeubeet des „Schwarzen Klosters“. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Mecklenburger Straße | Auf dem Hof der Diakonie „Schwarzes Kloster“ in der Mecklenburger Straße steht „Anette“, eine Bronzeskulptur, die der Bildhauer Gerhard Lichtenfeld 1964 gestaltete.

Aufgestellt wurde der Mädchenakt 1978/79 in Wismar. Gerhard Lichtenfeld (1921-1978), der Künstler aus Halle, gab „Anette“ nur ein Tuch in die Hand.

Kunstobjekte im öffentlichen Raum machen eine Stadt interessanter, reicher und vor allem unverwechselbarer. Stadtbesucher haben gelegentlich das Problem, sie zu entdecken.

März 2018, Helmut Kuzina
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.