Anzeige

In Nordwestmecklenburg unterwegs: Streifzug entlang der Feldhecke

In der Feldhecke blühen im Mai die Traubenkirschen. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Stadtrand |

Die Blütenknospen an den Zweigen der Traubenkirsche sind im Mai aufgebrochen; weiß und überhängend zieren sie die verzweigten Sträucher der Feldhecke. Zwischen den dunkelgrünen Blättern verbreiten sie ihren Duft.

Hin und wieder sticht ein Ginsterstrauch durch seine auffallenden Schmetterlingsblüten heraus.

Den Edelginster hat sicherlich jemand zusätzlich in die Windschutzhecke gepflanzt.

Verwilderte Großsträucher des Gewöhnlichen Flieders ergänzen das Blütenangebot am Stadtrand.

Im Halbschatten wachsen die purpur-violett blühenden Mondviolen, die sich immer wieder selbst aussäen und weiter verbreiten.

Die Bildserie entstand bei einem Streifzug entlang der Feldhecke am westlichen Stadtrand.

Mai 2021, Helmut Kuzina
3
3
3
3
3
4
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
29.144
Katja W. aus Langenhagen | 13.05.2021 | 22:33  
34.605
Helmut Kuzina aus Wismar | 13.05.2021 | 23:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.