Anzeige

?Jugend musiziert? in Wismar bei Landeswettbewerb - 301 Teilnehmer treten vom 25. bis 27. März in acht Kategorien an. Die Wertungsspiele sowie die beiden Abschlusskonzerte in St. Georgen sind öffentli

gefunden auf Aktuelle Nachrichten - OSTSEE-ZEITUNG.DE (Artikel lesen)

Wismar: WismarZum zweiten Mal nach 1998 findet der Landeswettbewerb ?Jugend musiziert? in Wismar statt. Vom 25. bis 27. März werden 301 Teilnehmer in 153 Wertungen antreten. Diese haben sich im Januar bei den vier Regionalausscheiden in Schwerin, Rostock, Waren und Greifswald für diese nächste Runde qualifiziert. Wer auch den Landeswettbewerb mit dem ersten Preis sowie einer besonders hohen Punktzahl abschließt, darf am Bundeswettbewerb teilnehmen, der in diesem Jahr erstmals in Mecklenburg-Vorpommern stattfindet: vom 10. bis 17. Juni in Neubrandenburg und Neustrelitz.?,Jugend musiziert? ist das bedeutendste Förderinstrument für junge Menschen?, machte Volker Ahmels, Vorsitzender des Landesausschusses ?Jugend musiziert? deutlich. Während die Kinder und Jugendlichen auf regionaler Ebene häufig erstmals mit einer Wettbewerbssituation konfrontiert würden, verändere sich auf Landesebene der Anspruch. ?Alleine die Teilnahme ist eine Auszeichnung, und es ist selbstverständlich, dass nicht jeder zum Bundeswettbewerb weitergeleitet wird?, so Ahmels. Dies ist ohnehin erst ab Altersgruppe III (Jahrgänge 1997 und 1998) möglich. Die Jüngsten (geboren 2004 und später) sind in Altersgruppe Ia, die Ältesten in VII (geboren 1984 bis 1989). Die öffentlichen Wertungsspiele finden an fünf Orten statt: Musikschule, Rathaus, Zeughaus, Volkshochschule und Große Stadtschule. Die 38 Juroren kommen aus fünf Bundesländern.Aus Wismar nehmen sechs Mädchen teil, allesamt an der Blockflöte: das Duo Pia Stine Drews (17) und Debohra Serbe (18) sowie das Quartett Eva Höppner (11), Nele Andersen (12), Charlotte Hunz (13) und Pauline Winter (12). Neben Bläser-, Streicher- und Akkordeonensembles stehen in diesem Jahr Solowertungen in den Fächern Klavier, Harfe, Drum-Set (Pop), Gesang und Gitarre (Pop) an. Über die Ausdehnung auf die beiden Popmusik-Sparten werde mittlerweile nicht mehr diskutiert, sagte der Vorsitzende des Landesausschusses. ?Sie haben sich fest bei ,Jugend musiziert? etabliert.? Ein bisschen stolz ist er darauf, dass der Wettbewerb in Mecklenburg-Vorpommern bereits am Freitag beginnt, sodass am Sonntag schon die Urkunden überreicht werden können. Nicht nur für die Wertungsspiele, sondern auch für die beiden Abschlussveranstaltungen am Sonnabend (19 Uhr) und Sonntag (18.30 Uhr) in der St.-Georgen-Kirche ist der Eintritt frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.