Anzeige

In Wismar: Spätsommertag im Bürgerpark

Eine Fülle spätsommerlicher Motive ist bei einem Spaziergang durch den Bürgerpark zu entdecken, der 2002 zur Landesgartenschau entstanden war. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Festplatz Bürgerpark | Gelb ist die Farbe, die im September dem Bürgerpark seine Akzente gibt: Studentenblumen, Goldruten, Sonnenblumen schmücken das weitläufige Gelände und verbreiten eine spätsommerliche Atmosphäre.

Nach 15 Jahren ist kaum noch begreiflich, welche Metamorphose sich am Rand der Hansestadt vollzog, und zwar vom verwahrlosten Militärgelände zu einem bemerkenswerten landschaftlichen Kleinod.

Das Gebiet, das schon seit vielen Jahren als Bürgerpark ein willkommenes Ausflugsziel ist, war einst fast 60 Jahre militärisch genutzt worden. 1936 hatte die Wehrmacht des Deutschen Reiches hier Kasernen errichtet.

Nach 1945 wurde das Gelände von der Sowjetarmee verwendet, bis Anfang der 1990er Jahre die letzten GUS-Soldaten abzogen.

Die völlig heruntergekommene Fläche wurde nach Schutt- und Munitionsentsorgung anlässlich der Landesgartenschau 2002 aufgewertet und in eine Freizeitlandschaft umgewandelt.

September 2017, Helmut Kuzina
3
3
3
3
3
3
2
3
3
3
3
3
3
2
1 1
3
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
13.113
Margit A. aus Korbach | 09.09.2017 | 14:07  
4.579
Romi Romberg aus Berlin | 09.09.2017 | 16:00  
27.858
Helmut Kuzina aus Wismar | 09.09.2017 | 20:31  
22.328
Katja W. aus Langenhagen | 09.09.2017 | 21:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.