Anzeige

Hansestadt Wismar im grauen November

Südfassade der Georgenkirche. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Stadtzentrum |

Auch an den grauen Novembertagen entfaltet sich in der Hansestadt eine besondere herbstliche Atmosphäre. Das kühle Wetter eignet sich bestens für eine Erkundung der Welterbestadt zu Fuß, für einen Spaziergang durch die historischen Straßen.

Die Laubpracht punktet nicht mehr wie im Oktober, es ist aber eine perfekte Zeit, um die Sehenswürdigkeiten in aller Ruhe anzuschauen, weil die verschiedenen Orte, die Plätze, die Gebäude und auch die Restaurants nicht mehr so überlaufen sind.

Wenn auch ein Tief über der Ostsee angesagt ist und typischer Nieselregen heranzieht, beeindruckkt die Hansestadt durch ihre außergewöhnlich erhaltene und fast unveränderte Altstadtstruktur.

November 2018, Helmut Kuzina
3
2
3
1
1
3
1
2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
1.725
Thomas Ruszkowski aus Essen | 17.11.2018 | 11:42  
101
Georg Zausinger aus Reimlingen | 27.11.2018 | 10:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.