Anzeige

Der Marktplatz in Wismar, sein historisches und sein modernes Pflaster

Auf dem Marktplatz fällt der Kontrast zwischen dem historischen Kopfsteinpflaster und den Gehwegen aus modernen Granitsteinen auf. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Marktplatz | Sieben Straßen oder Gassen führen in Wismar zum Marktplatz mit seinem markanten Kopfsteinpflaster, unter dem die Bodendenkmalpfleger schon viele Spuren aus der Geschichte der Hansestadt entdeckt haben.

Zwischen dem historischen Kopfsteinpflaster fallen die Gehwege aus Granitsteinen mit geschnittenen Köpfen auf, die seit 2015 die alten Schlackensteine ersetzen.

Das denkmalgeschützte Kopfsteinpflaster aus den Mittelalter wird besonders geschätzt, zumal es in Wismar bereits in einer Zeit verlegt worden war, als der Marktplatz in Lübeck noch unbefestigt war.

Januar 2017, Helmut Kuzina
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
22.540
Katja W. aus Langenhagen | 12.01.2017 | 10:06  
4.807
Romi Romberg aus Berlin | 12.01.2017 | 11:42  
27.936
Helmut Kuzina aus Wismar | 12.01.2017 | 13:28  
22.540
Katja W. aus Langenhagen | 12.01.2017 | 19:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.