Anzeige

Das System OTTO ...

Otto, OTTO ….

Ist Otto vielleicht ein Synonym für typisch deutsche Charaktereigenschaften? Ist OTTO also Normal, sowie es das alte Sprichwort sagt, wenn es um die Bennennung des durchschnittsdeutschen Mannes geht? Da ist zum einen ein „komischer“ Otto, der für das humorige Naturell deutscher Männlichkeit zu stehen scheint (warum sonst der Erfolg seiner stets etwas affigen Humoresken). Zum anderen war da vor Zeiten ein gewisser Dr. Bernd Otto als Konzernchef eines zuerst ins Zwielicht und dann in den Abgrund geratenen bundesdeutschen Großkonzerns – der CO-OP Otto.
Dr. Bernd Otto war es, der in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts in der Frankfurter Konzern-Zentrale (immer schön nahe am Welt-Kapital) des gewerkschaftseigenen Handelsriesen CO-OP [vielen älteren Menschen unter uns verhelfen sicherlich die Bezeichnungen „geg“ und “Konsum“ oder auch „Plaza“ zum besseren Verstehen] das System der unüberschaubaren Firmenverschachtelungen perfektioniert hat.
Der „gute Bernd Otto“ hat seinerzeit als allein alles beherrschender Vorstandschef mit Wissen und Duldung aller DGB Einzelgewerkschaftsvorsitzenden als letztendlich verantwortliche Aufsichtsräte innerhalb der sog. ‚Holding’ – der Bauriese ‚Neue Heimat’ gehörte zum CO-OP Spiel ebenso dazu wie unzählige Presseverlage der deutschen Zeitungslandschaft - das System durchgesetzt und bis auf den heutigen Tag hoffähig gemacht. In diesen Vorgängen spiegelt sich der schon von den Briten in der deutschen Kaiserzeit-Antike widerwillig gelobte Perfektionismus deutschen Geistes.
Das Opfer der betrügerischen Machenschaften der „Gewerkschaftsmafiosi“ war letztendlich das Heer der Gewerkschafts- und Genossenschaftsmitglieder und Kleinaktionäre aus eben diesen Reihen – immer getreu des deutschen Spruches: die dümmsten Kälber wählen sich ihren Schlächter selber.
Waren die verbrecherischen Handlungen des CO-OP Otto noch juristisch verfolgbar und strafbewehrt und wurde dadurch letztendlich der Zusammenbruch des Kartenhauses bewirkt, so hat der neue OTTO, der sich auch als Hermes der Götterbote darstellt, offenbar fleißig dazugelernt. Der Hanseat mit den milliardenschweren privaten Vermögenswerten in der Hinterhand – den milliardenschweren Vermögenswerten aus dem Schweiß, aus der Knechtung und der Ohnmacht der vielen tausend Hermes Paketboten, die er kraft seiner Geldmacht und bestärkt durch die Lobhudelung scheinheiliger und eigensüchtiger politischer Amtsträger unseres Landes (die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes in Anerkennung des sozialen Engagements dieses sauberen Herrn durch den Bundespräsidenten ist das beste Indiz dafür) als die alle Paketempfänger seligmachenden Götterboten für einen Hungerlohn durchs Land hetzt. Wenn ich sage, dieser OTTO habe eifrig dazugelernt, dann meine ich, dass er es fertig gebracht hat, das System OTTO juristisch unangreifbar zu gestalten. Ein feiner Hanseat, dieser Herr OTTO, mag ich da nur zu sagen.

ewaldeden

Von: "info-paket@hermes-europe.de"
An: ewald.eden@yahoo.de
Gesendet: 15:12 Donnerstag, 4.August 2011
Betreff: AW: Otto, OTTO .... | Ihre Hermes Vorgangs-Nr.:3482034
Sehr geehrter Herr Eden,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zum ARD - "exclusiv"- Bericht: "Das Hermes Prinzip: Ein
Milliardär und seine Götterboten",der am 3. August ausgestrahlt wurde.

wir verstehen, dass die Thematisierung vermeintlicher Missstände bei der Zusammenarbeit
von Hermes mit externen Generalunternehmern bei der Paketzustellung zu Irritationen
führen. Allerdings verwahren wir uns gegen die erhobenen Vorwürfe sowie deren Darstellung
ganz entschieden. Auch künftig setzen wir auf unser bewährtes Zustell-System und erläutern
Ihnen gern, wie wir dabei unserer unternehmerischen Verantwortung insbesondere auch für
die Generalunternehmer und deren Beschäftigten ohne Wenn und Aber gerecht werden.

Bewährte Zusammenarbeit:
Hermes arbeitet bundesweit mit über 400 Generalunternehmern zusammen. Deren rund
13.000 Beschäftigte sind täglich unterwegs, um Sendungen zuverlässig zu unseren Kunden
zu bringen. Die mit uns kooperierenden Unternehmen werden selbstständig geführt, haben
ihr Gewerbe ordnungsgemäß angemeldet, arbeiten i. d. R. auch für andere Auftraggeber und
beschäftigen eigenes Personal. Besonders herauszustellen ist die Tatsache, dass viele der
Generalunternehmer über 10 Jahre loyal mit uns zusammenarbeiten und gemeinsam mit
Hermes gewachsen sind.

Sorgfältige Auswahl:
Hermes überprüft die Seriosität potenzieller Kooperationspartner intensiv. Die Organisation
seines Gewerbebetriebes sowie alle damit verbundenen arbeits- und sozialversicherungs-
rechtlichen sowie betriebswirtschaftlichen Aspekte obliegen aber ausschließlich dem
Generalunternehmer. Dies entspricht auch den gesetzlich vorgeschriebenen Grundsätzen
der unternehmerischen Eigenverantwortung.

Marktgerechte Vergütung:
Wir zahlen unseren Kooperationspartnern vertraglich vereinbarte und branchenübliche
Entgelte. Dadurch ist eine faire und termingerechte Bezahlung der Zusteller seitens der
Generalunternehmer auf jeden Fall möglich.

Faire Zusammenarbeit:
Über das Vertragswerk hinaus verpflichten wir die Generalunternehmer zusätzlich zur
Anerkennung des Hermes Verhaltenskodexes. Dieser legt für kooperierende Vertragspartner
bindend fest, dass sie jederzeit gesetzestreu handeln, mit ihren Mitarbeitern fair umgehen
und die Arbeit angemessen vergüten. Mit dem Verhaltenskodex ist Hermes Vorreiter in der
Branche, was auch in Zukunft dazu beitragen wird, dass 99 % der Zusteller mit unserem
Unternehmen sehr zufrieden sind. Dafür steht auch die gemeinsam erzielte und 2010 erneut
von der Stiftung Warentest bestätigte hohe Servicequalität. Schließlich ist eine hochwertige
Dienstleistung nur mit motivierten Zustellern möglich.

Neutraler Ansprechpartner:
Zudem wurde ein unabhängiger Anwalt als Ombudsmann eingesetzt, der jederzeit auch
anonym kontaktiert werden kann, etwaige Beschwerden in Einzelfällen seitens der Zusteller
prüft und im Zusammenspiel mit Hermes Abhilfe schafft.

Mit seinem Engagement für ein faires Miteinander in der Zusammenarbeit mit den
Generalunternehmern, dem Verhaltenskodex und dem Ombudsmann leistet Hermes weit
mehr, als gesetzlich vorgeschrieben ist. Entsprechend möchten wir Sie bitten, die hier
erläuterten Fakten bei der Beurteilung unseres Unternehmens zu bedenken.

Sollten Sie noch weitere Fragen an uns haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur
Verfügung. Weitere Auskünfte rund um die Paketdistribution von Hermes sowie die für uns
tätigen Generalunternehmer und Zusteller finden Sie auch auf der Website

https://zusteller.hermesworld.com.



Mit freundlichen Grüßen

HERMES LOGISTIK GRUPPE
Kundenservice
Melanie Hoffmann


----- Weitergeleitete Message -----
Von: Ewald Eden
An: "info-paket@hermes-europe.de"
Gesendet: 17:52 Donnerstag, 4.August 2011
Betreff: Re: AW: Otto, OTTO .... | Ihre Hermes Vorgangs-Nr.:3482034
Liebe verehrte Melanie Hoffmann,

das umgehende Reagieren auf meinen Bemerkungen zum Thema Unternehmermoral ehrt Sie in gewisser Weise - auch weil Sie Ihren Kopf für das schändliche Tun eines anderen hinzuhalten bereit sind.
Die 'ausführlichen' Erklärungen und Erläuterungsversuche der Hermes-Logistik schaffen die Gewinnsucht des Herrn im Hintergrund - des Herrn OTTO aber nicht aus der Welt. Es liegt mir fern, ihn für seine wahrscheinliche Charaktereigenschaft des Machtstrebens durch Gewinnmaximierung zu kritisieren - wir Geschöpfe Gottes können nun einmal allesamt nichts für unsere Gene - aber für die Annahme des Bundesverdienstkreuzes, welches ihm auf Grund seiner ‚ach so sozialen Verdienste’ um die Gesellschaft vom Bundespräsidenten an die Brust geheftet wurde - dafür hätte er allen Grund sich zu schämen. Das Wort Scham habe ich aber trotz intensivster Suche bei OTTO nirgendwo entdecken können.

Herzlichst
Ewald Eden


Von: Otto (GmbH & Co KG)
An: ewald.eden@yahoo.de
Cc: marketing-paket@hermes-eurpe.de; info-paket@hermes.europe.de; vertrieb-paket@hermes-europe.de
Gesendet: 17:44 Donnerstag, 4.August 2011
Betreff: (Ticket: DE33-21657438) Otto, OTTO ....
Guten Tag, lieber Herr Eden,

Natürlich respektieren wir Ihre Meinung.

Wir haben jedoch nicht die Kompetenz, dazu Stellung zu nehmen. Hermes bietet eine Website an, auf der Hermes die Zusammenarbeit mit Generalunternehmern und deren Beschäftigten detailliert erläutert.

Dort stehen Ihnen viele weitere Informationen zur Verfügung. Dieses Angebot ist direkt unter https://zusteller.hermesworld.com zu erreichen.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail an service@otto.de.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie einen gemütlichen Abend.

Freundlich grüßt Sie

Patrick Pohlheber

aus Ihrem OTTO-Service-Team



----- Weitergeleitete Message -----
Von: Ewald Eden
An: Otto (GmbH & Co KG)
Gesendet: 18:16 Donnerstag, 4.August 2011
Betreff: Re: (Ticket: DE33-21657438) Otto, OTTO ....
Moin moin, lieber Patrick Pohlheber,

ebenso wie von Hermes Logistic nun auch vom OTTO Service ein superschnelles Reagieren auf mein Bemerken zum Prinzip OTTO.
Lieber Patrick Pohlheber, von Ihnen einen Kommentar zu meinen Faktennennungen zu erwarten, dass wäre ja wohl etwas pomadisiert von mir gedacht - er würde Ihnen je nach der Wahl Ihrer Worte doch mit Sicherheit zwar nicht Kopf und Kragen, aber zumindest doch den Verlust Ihres Arbeitsplatzes einbringen. So etwas zu tun, DAS erfordert schon außergewöhnlichen Mut und eine hohe Moral. Aber seien Sie um eines gewiß - der Unmut der Menschen wird den Herrn im Hintergrund trotz Ihrer auf mich fast kindlich wirkenden Abwehrversuche erreichen.

Herzlichst
Ewald Eden
1
Einem Mitglied gefällt das:
7 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 04.08.2011 | 21:42  
10.006
Beate Rühmann aus Burgdorf | 05.08.2011 | 09:28  
15.697
Ewald Eden aus Wilhelmshaven | 05.08.2011 | 10:28  
10.006
Beate Rühmann aus Burgdorf | 05.08.2011 | 11:03  
15.697
Ewald Eden aus Wilhelmshaven | 05.08.2011 | 11:46  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.08.2011 | 17:15  
15.697
Ewald Eden aus Wilhelmshaven | 05.08.2011 | 17:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.