Anzeige

Der Welten Trug' ....

Friedlich miteinander leben
Ist Hoffnung die sich nie erfüllt
Weil, friedlich sich die Hände geben
Niemals der Mächt’gen Hunger stillt
Sie brauchen Streit, sie brauchen Hader
Es ist für sie des Daseins Deutung
Der Krieg ist ihres Denkens Quader
Als Unterdrück- und Weltausbeutung
Sie tragen um sich weite Kutten
Und geben sich gar gottverbrämt
In Wahr sind sie nur Unheils Nutten
Für die sich selbst der Teufel schämt

ewaldeden2013-10-10
0
4 Kommentare
2.405
Hans Jürgen Grebin aus Rostock | 10.10.2013 | 08:13  
28.706
Silvia B. aus Neusäß | 10.10.2013 | 18:03  
5.530
karl-heinz theml aus Naumburg (Saale) | 11.10.2013 | 08:11  
28.706
Silvia B. aus Neusäß | 11.10.2013 | 10:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.