Anzeige

Jenny Mensing im Portrait

Schwimmerin Jenny Mensing ist amtierende Europameisterin über 100m Rücken. Nun hat die 26-Jährige vom Schwimm-Club Wiesbaden 1911 e. V. eine Medaille bei den Olympischen Spielen 2012 in London im Visier.

Es ist gerade einmal zwei Monate her, da holte Jenny Mensing zwei Goldmedaillen für Deutschland. Bei der Schwimmeuropameisterschaft im ungarischen Debrecen triumphierte sie nicht nur über 100m Rücken sondern zudem mit Sarah Poewe, Alexandra Wenk und Britta Steffen in der Staffel über 4x100m Lagen.

Geboren ist Jenny Mensing am 26. Februar 1986 in Berlin-Friedrichshain. Inzwischen hat die Polizeikommissarin der Hauptstadt aber den Rücken gekehrt – um besser damit zu schwimmen. Ihr Trainer beim SC Wiesbaden 1911 ist Oliver Großmann. Dieser hatte für seinen Schützling gleich mehrere Trainingslager angesetzt. Zudem hat Mensing ihre Ernährung radikal geändert, wie der Wiesbadener Kurier in Erfahrung gebracht hat. Dieses Jahr schwimmt sie durchgehend schnell, kratzt an Bestmarken oder knackt diese sogar. Die 100m Rücken schwamm sie heuer bereits in 59,85 Sekunden - eine Zeit mit Edelmetall-Potenzial. Die Rückenschwimmerin ist topfit und hat gute Karten, eine Medaille aus London mitzubringen. Oder mehrere. Ihre aktuellen Leistungen sprechen auch ohne Kampfansagen eine klare Sprache.

Jenny Mensing wird Europameisterin:


Weitere Informationen über Jenny Mensing findet ihr auf der Homepage der Spitzensportlerin oder auf Facebook.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:
Olympische Spiele 2012: Favoriten, Medaillenkandidaten und Außenseiter aus Deutschland
Olympische Spiele 2012 Zeitplan
Olympische Spiele 2012: Die Bedeutung der Olympia-Ringe und das Markenrecht
Alle weiteren Beiträge zu den Olympischen Spielen 2012
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.