Anzeige

Die Finnenbahn "Rheinblick" bei Wiesbaden

Beginn der Finnenbahn "Rheinblick" bei Wiesbaden
Wiesbaden: Finnenbahn | Im Stadtwald von Wiesebaden nahe des Ortsteils Dotzheim liegt die Finnenbahn "Rheinblick". Aus einer Pressemittelung ist zu erfahren, dass die Bahn im Jahr 2012 erneuert wurde und zu diesem Zeitpunkt etwa 30 Jahre alt war.

Finnenbahnen sind Laufstrecken mit einem weichen Belag aus Hackschnitzeln, was für einen besonderen Komfort beim Laufen sorgt. Die Bahn bei Wiesbaden hat eine Länge von 850 Metern, wobei Schilder am Weg die Position auf der Laufstrecke verraten (200m, 400m, 600m, 800m). Die Strecke führt durch Laub- und Nadelwald.

Am Beginn der Finnenbahn steht eine Infotafel mit folgendem Text:
Finnenbahn "Rheinblick"
Länge 800 m

Diese Finnenbahn hat eine elastische Auflage, die Muskeln, Sehnen und Bänder der trainierenden
Läufer schont. Auch geübte Läufer sollten diese Strecke mitunter benutzen.
Laufen ist die beste Fitness-Übung. Jeder Gesunde kann laufen, im Zweifel vorer Arzt aufsuchen.
Das Ziel: Die Finnenbahn ohne Pause zu durchlaufen. Untrainierte benötigen dazu mehrere Wochen.

Vorsichtig beginnen! Zu Beginn eine Minute laufen, eine Minute gehen usw. bis zum Ende der Bahn.
Durch die Nase ein- und durch den Mund ausatmen, dabei tief durchatmen. Allmählich steigern.
Mit wachsender Ausdauer 2 Minuten, dann 3,5,7 Minuten usw. ohne Pause traben. Laufen Sie regel=
mässig. Solange Sie beim Dauerlauf ohne Luftnot sprechen können, haben Sie das richtige Tempo.

Kontrollieren Sie den Puls! In Gehpausen Hand auf die Herzgegend legen, 15 Sekunden lang Herz=
schläge zählen, mit 4 malnehmen = Pulszahl pro Minute. Um den besten gesundeheitlichen Effekt zu
erzielen, sollte - je nach Alter - von organisch Gesunden mindestens folgende Pulszahlen erreicht werden
20-30 Jahre alt = 150 40-50 = 130 über 60 = 110 Der Langsamlauf lohnt sich! LAUF DICH ...
30-40 " " = 140 50-60 = 120

Der Text in der rechten unteren Ecke ist nicht mehr vollständig, da dort ein Stück von dem Brett fehlt. Die Länge der Strecke beträgt laut Tafel nur 800 Meter. Da jedoch die 800m-Tafel ein Stück vom Startpunkt entfernt liegt, ist die Wegstrecke bei einem Rundlauf etwas länger.

Kein Vita-Parcours mehr
Beim Parkplatz an der Finnenbahn findet sich noch das Startschild von einem Vita-Parcours, den es hier früher auch einmal gegeben hat. Es befindet sich allerdings hinter einem Zaun, der zu einem Wurftaubenschießstand gehört. Wahrscheinlich wurde der Schießstand erst später errichtet, und der Trimmpfad ist zumindest teilweise von der Anlage überbaut worden.

Folgt man dem zum Parkplatz führenden Weg weiter in den Wald hinein, so findet man auf der linken Seite die LUJA-Hütte. Diese ist jedoch deutlich älter als Finnenbahn und Vita-Parcours.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.