Anzeige

Wohnte Vanessa Hudgens wirklich im Obdachlosenheim?

Auf ihren neuen Film „Gimme Shelter“, hat sich Schauspielerin Vanessa Hudgens gut vorbereitet. Um ihre Rolle der obdachlosen schwangeren Teenagerin perfekt zu spielen, zog sie sogar in ein Obdachlosenheim.

Zwei Wochen verbrachte die 23-jährige vor dem Dreh in einem Obdachlosenheim, erzählt sie Rachel Ray in deren Show. „Ich habe dort mit den Mädchen und den Kindern gelebt. Das war eine sehr interessante Erfahrung, weil man so viel mehr über sich selbst herausfindet“, so die Schauspielerin im Interview mit eonline.com weiter.

Für eine authentische Darstellung ihrer Rolle ging Hudgens sogar noch einen Schritt weiter. Sie schnitt sich für den Film freiwillig selbst ihre Lockenpracht ab, um sich ihrer Rolle auch optisch anzupassen. „Das habe ich mir tatsächlich angetan“, äußert die Schauspielerin. Schließlich sehe ihre Rolle „total fertig“ aus in dem Drama, so Hudgens im Interview. Vanessa ist sich also für nichts zu schade, auch wenn es um ihre schönen Haare geht. Tolle Einstellung!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.