Anzeige

Nie mehr Brände durch Zigaretten? Neue Zigaretten sollen das ermöglichen !

Bei den neuen Zigaretten erlischt die Glut, wenn lange nicht mehr an ihnen gezogen wurde. (Foto: wandersmann / pixelio.de) (Foto: wandersmann / pixelio.de)
Viele Raucher kennen das. Man raucht gemütlich eine Zigarette, dann passiert irgendwas, zum Beispiel ein Telefonanruf. Man lässt die Zigarette am Platz zurück und rennt zum Telefon. Da ist bei entsprechenden Gegebenheiten die Gefahr eines Brandes nicht gering. Immerhin kommen jährlich, in auf diese Weise verursachte Brände ungefähr 1000 Menschen um, 4000 werden verletzt. Hier soll nun eine neue Zigarette Abhilfe schaffen. Doch wie soll das funktionieren?

Generell, dürfen laut abendblatt.de ab dem 17.11.2011 nur noch solche Zigaretten in die EU eingeführt werden. Diese Zigarette mit „verminderter Zündneigung“ soll die Zahl der Opfer um 40 % gesenkt werden. Erfahrungen mit solchen Zigaretten gibt es bereits in Finnland, dort sind sie seit 2010 auf dem Markt. Nun mag sich vielleicht der ein oder andere Raucher fragen wie diese Zigaretten früher erlischen. Es sei gesagt, dass es nichts mit Chemikalien zu tun hat, die Zigaretten sind ähnlich schädlich wie die Üblichen. Der Trick liegt bei der Dicke des Papiers.

Denn an zwei Stellen ist das Papier dicker, als beim Rest. Dadurch erlischt die Glut, wenn länger nicht an ihr gezogen wurde. Die Entscheidung, ob die Zigaretten ohne diesen Schutzmechanismus weiterhin verkauft werden dürften, liegt jedoch bei den einzelnen Staaten selbst.
0
1 Kommentar
Walter
Walter | 18.11.2011 | 00:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.