Anzeige

Einlieferung in Klinik: Ist Demi Moore körperlich und seelisch am Ende?

Nach dem Ehe-Aus mit Ashton Kutcher geht es Demi Moore immer schlechter. In der Nacht auf Dienstag wurde die US-Schauspielerin nach einem Zusammenbruch in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert.

Demi Moore leidet sichtlich unter der Trennung von ihrem Ex-Ehemann Ashton Kutcher. Sie scheint körperlich und auch psychisch völlig am Ende zu sein. Die 49-jährige soll nach einem Drogenmissbrauch in der Nacht auf Dienstag selbst den Notarzt angerufen haben. „Demi hat sich entschlossen, sich professionell helfen und ihre Erschöpfungssymptome behandeln zu lassen. Sie freut sich schon darauf, wieder gesund zu werden und ist für die Unterstützung ihrer Familie und Freunde dankbar“, so Moore´s Sprecherin Carrie Gordon laut bild.de . Für sie sind die stressigen letzten Monate Schuld am schlechten gesundheitlichen Zustand des Hollywoodstars.

Mitte November gab Moore die Trennung von Schauspieler-Kollege Kutcher bekannt. Grund dafür war dessen Affäre mit einem Model in San Diego. Für Moore ein traumatisches Erlebnis. Sie hat seitdem deutlich an Gewicht verloren. Es wird vermutet, dass Drogen oder Medikamente der Grund für den Gewichtsverlust sind.

Kurz nach ihrer Einlieferung, ließ Moore´s Management verlauten, dass die Schauspielerin nicht länger an ihrem aktuellen Filmprojekt „Lovelace“ beteiligt sei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.