offline

Bürgerinitiative alternative Energiequellen

70
myheimat ist: Wielenbach
70 Punkte | registriert seit 18.02.2010
Beiträge: 9 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 3
Folgt: 3 Gefolgt von: 3
Bürgerinitiative für umweltverträgliche und nachhaltige Nutzung alternativer Energiequellen (BIF UNAE) Viele Energiequellen zur CO2 Einsparung werden als “erneuerbar” bezeichnet. Wir wollen die von der Politik als erneuerbar eingestuften Energiequellen genauer betrachten und dabei Risiken und Vorteile unabhängig bewerten. Wir suchen nach Menschen die unvoreingenommen und eigenständig unterscheiden können, zwischen Energiequellen die zu unser aller Vorteil und auch noch für kommende Generationen nutzbar sind und Energiequellen die nur für kurzfristigen Profit, ohne Rücksicht auf Konsequenzen ausgebeutet werden. Tiefe Geothermie zur Stromerzeugung wurde von der deutschen Regierung vorangetrieben, ohne Kenntnisse darüber, dass dieser Aspekt der geothermischen Energie mehr Schaden und mehr CO2 erzeugt, als es zu retten vermag. Eine tiefe Geothermie-Anlage hat eine Lebensdauer zwischen 20 bis 30 Jahren. Und auch nur dann, wenn die Bohrungen nicht durch Korrosion durch das Thermalwasser, das hinauf gepumpt wird (Hohe Konzentrationen von H2S) beschädigt werden (15 Jahre). Mehr Information: www.alternative-energiequellen.info

Tiefenwärme zur Wärmegewinnung nutzen! BN bei derzeitiger Informationslage gegen Stromerzeugung aus Tiefengeothermie

Bürgerinitiative alternative Energiequellen
Bürgerinitiative alternative Energiequellen | Wielenbach | am 23.05.2010 | 472 mal gelesen

Pressemitteilung: Jeder regenerativen Energiegewinnung, die uns weg von Erdöl und Erdgas bringt, steht der Bund Naturschutz (BN) positiv gegenüber. In Bernried ist ein Kraftwerk geplant, dem die Tiefenwärme vorrangig zur Stromproduktion dienen soll. Eine Stromproduktion aus Wärme mittels Kalina- oder ORC-Verfahren hat einen Wirkungsgrad von maximal 10-15 %, der Eigenstromverbrauch des Kraftwerkes liegt bei rund 30%....

Geothermie-Kraftwerk Bernried: Auswirkungen für den Immobilienmarkt

Bürgerinitiative alternative Energiequellen
Bürgerinitiative alternative Energiequellen | Wielenbach | am 09.05.2010 | 1063 mal gelesen

Die Planung des größten Geothermie-Kraftwerks Mitteleuropas wirft bereits jetzt Schatten auf den Immobilienmarkt der betroffenen Gemeinden. Es wurde bereits ein Verkaufsfall bekannt, in dem der Käufer nach Kaufvertragsabschluss fehlende Aufklärung über das geplante Geothermie-Kraftwerk geltend machte. Ob die Aufklärungspflicht eines Verkäufers soweit geht, dass er im Falle des Verkaufes eines Objektes in Nähe des geplanten...

Dulde und Liquidiere? 3

Bürgerinitiative alternative Energiequellen
Bürgerinitiative alternative Energiequellen | Wielenbach | am 01.05.2010 | 321 mal gelesen

Auszüge aus der Expertenanhörung: Prof. Dr. Ralph Watzel (Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau Baden-Württemberg, Freiburg): "Geothermieanlagen können Erdbeben von unbekannter Größe auslösen. Erdbeben können durch die Bohrphase, die Stimulationsphase und durch den Dauerbetrieb ausgelöst werden. Kleinere und mittlere Schäden sind von den Bürgern hinzunehmen." Dr. Nicolas Deichmann (Schweizerischer...

Geothermie-Kraftwerk Bernried: Schützen Sie unsere Natur und Ihr Eigentum.

Bürgerinitiative alternative Energiequellen
Bürgerinitiative alternative Energiequellen | Tutzing | am 01.05.2010 | 279 mal gelesen

Tutzing: Andechser Hof | Wir laden Sie herzlich ein: Zum Informationsabend Geothermie-Kraftwerk Bernried in Tutzing 6. Mai um 20 Uhr im Andechser Hof. BI für umweltverträgliche und nachhaltige Nutzung alternativer Energiequellen (BIFUNAE) und BI Schutz Westufer Starnberger See e.V. Geothermieanlagen können Erdbeben von unbekannter Größe auslösen. Arten- und Biotopschutz, die Brut- und Nahrungshabitate von Vögeln und Amphibien der Roten Liste...

Geothermie-Kraftwerk Bernried: Schützen Sie unsere Natur und Ihr Eigentum!

Bürgerinitiative alternative Energiequellen
Bürgerinitiative alternative Energiequellen | Tutzing | am 01.05.2010 | 507 mal gelesen

Tutzing: Andechser Hof | Wir laden Sie herzlich ein: Zum Informationsabend Geothermie-Kraftwerk Bernried in Tutzing 6. Mai um 20 Uhr im Andechser Hof. BI für umweltverträgliche und nachhaltige Nutzung alternativer Energiequellen (BIFUNAE) und BI Schutz Westufer Starnberger See e.V. Geothermieanlagen können Erdbeben von unbekannter Größe auslösen. Arten- und Biotopschutz, die Brut- und Nahrungshabitate von Vögeln und Amphibien der Roten Liste...

1 Bild

Geothermie-Stammtisch

Bürgerinitiative alternative Energiequellen
Bürgerinitiative alternative Energiequellen | Wielenbach | am 24.04.2010 | 347 mal gelesen

Wielenbach: "Beim Dorfwirt" | Herzlich laden wir Euch/Ihnen ein. Willkommen sind alle, die sich in gemütlicher Runde mit uns über die möglichen Auswirkungen der Tiefen Geothermie im allgemeinen und speziell über das in unserem Landschaftsschutzgebiet geplante Geothermie-Kraftwerk Bernried austauschen wollen. Ihre Bürgerinitiativen: BI für umweltverträgliche und nachhaltige Nutzung alternativer Energiequellen und der BI Schutz Westufer Starnberger...

Geothermie-Kraftwerk eine Gefahr für den Starnberger See? 1

Bürgerinitiative alternative Energiequellen
Bürgerinitiative alternative Energiequellen | Wielenbach | am 15.03.2010 | 263 mal gelesen

Der Geschäftsführer der BE Geothermal GmbH mit Sitz in Bernried, Dorfstraße 16, hat am 04.02.2010 als Standort für das geplante Geothermie-Kraftwerk ein rund 1,2 Hektar großes Grundstück an der Bahnlinie Tutzing genannt. Dieses Grundstück liegt direkt an einem der wichtigsten Zuflüsse des Starnberger Sees, am westlich von Tutzing gelegenen Rötlbach, der im nahe gelegenen Naturschutzgebiet Karpfenwinkel in den See...

1 Bild

Erdbeben in Unterhaching nach Tiefe Geothermie Kraftwerk

Bürgerinitiative alternative Energiequellen
Bürgerinitiative alternative Energiequellen | Wielenbach | am 09.03.2010 | 1415 mal gelesen

17.1.2007: "Unterhaching: Erdbeben durch Geothermieprojekt "undenkbar"" Merkur Online : http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/unterhaching-erdbeben-durch-geothermieprojekt-undenkbar-375472.html Drei Jahre später... 6 Erdbeben (evtl. 7). Datum, Magnitude und Tiefe sind in GoogleMaps dargestellt...

1 Bild

Erdbebenschäden durch tiefe hydrothermale Geothermie in Landau i.d. Pfalz 4

Bürgerinitiative alternative Energiequellen
Bürgerinitiative alternative Energiequellen | Wielenbach | am 28.02.2010 | 1342 mal gelesen

Seit einigen Monaten war uns bekannt, dass das Landauer Geothermiekraftwerk, ein hydrothermales System vergleichbar mit der bei Bernried geplanten Anlage, mehrere Erdbeben ausgelöst hat. Dass bei diesen Erdbeben jedoch auch signifikante Schäden entstanden sind, war in der überregionalen Presse bisher nicht zu lesen. Wir wurden allerdings von Geschädigten der Landauer Erdbeben darauf hingewiesen, dass die Erdbeben Schäden...