Anzeige

HSG Wetzlar sinnt am 21. November 2010 gegen den SC Magdeburg auf Wiedergutmachung

Das war ja mal gar nix, was die HSG Wetzlar da gegen Balingen-Weilstetten gezeigt hat. 22:32. Ein schlechtes Ergebnis und wahrlich kein gutes Spiel der Handballer aus Wetzlar.

Gegen den SC Magdeburg soll es jetzt anders laufen. Muss es auch. Am 21. November 2010 kommen die Handballer aus Sachsen-Anhalt um 17:30 Uhr in die Rittal Arena. Gegen das Team aus der oberen Tabellenhälfte müssen die Herren der HSG Wetzlar zeigen, was sie drauf haben.

Vor dem Heimspiel gegen Magdeburg geht's noch zwei Mal in die Ferne. Am 6. November fahren die Wetzlarer zum Aufsteiger HSG Ahlen-Hamm, drei Tage später ist am 9. November der THW Kiel dran. Oder sagen wir besser: Der THW Kiel nimmt die Handballer der HSG Wetzlar ran. Alles andere wäre eine Überraschung. Und wer gegen den THW Kiel gewinnt braucht gegen Magedburg nicht auf Wiedergutmachung zu spielen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.