Anzeige

Kulturplakette der Stadt Wesseling an Gottfried Weber vom Akkordeon-Orchester

Hans-Peter Haupt und Georg Böhner gratulieren Gottfried Weber.
Wesseling: Rathaus | „Gottfried Weber hat durch sein langjähriges musikalisches Wirken und Schaffen das kulturelle Leben der Stadt Wesseling in hohem Maße bereichert. Der Kultur- und Partnerschaftsausschuss hat in seiner Sitzung am 21. September 2011 beschlossen, Herrn Gottfried Weber die Kulturplakette der Stadt Wesseling zu verleihen.“ – so steht es auf der Urkunde, die Bürgermeister Hans-Peter Haupt dem Gründungsdirigenten des Akkordeon-Orchesters Wesseling am 22. März 2012 überreichte.

Im Rahmen einer öffentlichen Sitzung des Kultur- und Partnerschaftsausschusses der Stadt Wesseling wurde außerdem das Phoenix Theater Wesseling e.V. mit der Vorsitzenden Bettina Glücks als „Kulturverein des Jahres 2011“ ausgezeichnet.

Und das Akkordeon-Orchester Wesseling umrahmte diese schöne Feierstunde musikalisch.

Der Vorsitzende des Kultur- und Partnerschaftsausschusses Georg Böhner würdigte das musikalische Engagement des Gründungsdirigenten Gottfried Weber für das Wesselinger Kulturleben seit 1965. Damals wurde Weber als musikalischer Leiter des neu gegründeten Jugend-Akkordeon-Orchesters verpflichtet. Mit 19 Mädchen und Jungen im Alter von neun bis 14 Jahren konnte der Verein schon im Gründungsjahr ein erstes Jahreskonzert veranstalten. Und im Folgejahr initiierte der Verein die Rheinparkkonzerte. Weber kämpfte mit dem Gründungsvorsitzendem Herbert Bolduan darum, dass 1969 das Akkordeon in den Fächerkatalog der neu gegründeten Jugendmusikschule aufgenommen wurde. Und auf ihre Initiative ging auch der Bau des Musikpavillons im Rheinpark zurück.

Besondere musikalische Erfolge bei Wertungsspielen war der Pokalgewinn des Jugendorchesters 1970 beim „Tag der Harmonika“ in Freiburg, die Auszeichnung als bestes Seniorenorchester der Hauptstufe aus Nordrhein-Westfalen beim „Internationalen Akkordeon-Festival 1973 in Bonn, das Prädikat „ausgezeichnet“ in der Oberstufe beim „Akkordeon-Weltfestival“ 1975 in Luzern und der Sieg in der Categorie moyenne beim „6. Grand Prix International de l’Accordeon“ in Aix-les-Bains 1979. Vom Deutschen Harmonika-Verband wurde Weber unter anderem mit der Volksmusikmedaille und der Rudolf-Würthner-Medaille ausgezeichnet. Im Jubiläumsjahr 2005 wurde dem Verein der Ehrenpreis „Wesselinger Kulturverein des Jahres“ zugesprochen. 2011 wurde Gottfried Weber nach Stabübergabe an Anita Brandtstäter von seinem Verein zum Ehrendirigent ernannt.

Als Zwischenspiel in der Feierstunde dirigierte der Geehrte "Auf einem persischen Markt" von Albert Ketelbey, arr. von Rudolf Würthner. Es gab großen Applaus für diese Darbietung, die das Flair eines persischen Marktes, so wie man es sich im 19. Jahrhundert vorgestellt hat, in das Foyer des Wesselinger Rathaus zauberte.

Das Phoenix Theater Wesseling eröffnete den zweiten Teil der Ehrungen mit einigen Szenen aus Ödön von Horvaths "Glaube, Liebe, Hoffnung", einem kleinen Totentanz in fünf Bildern, von 1932.

Hans-Peter Haupt hielt dann die Laudatio für diesen Verein, der seit seiner Gründung 1996 von Bettina Glücks als Vorsitzende geführt wurde und das Theaterleben der Stadt zu neuer Blüte getrieben hat. Die Auszeichnung als „Wesselinger Kulturverein des Jahres“ ist mit 1.000 Euro dotiert. Bettina Glücks verriet in ihrer Dankesrede, dass sie auch einmal aktives Mitglied des Akkordeon-Orchesters war.

Ein schöner musikalischer Abschluss der Veranstaltung, besonders für alle Geehrten, war dann die Hymne "We Are The Champions" von Queen, präsentiert vom Akkordeon-Orchester Wesseling unter Leitung von Anita Brandtstäter mit Gottfried Weber am Bass.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.