Anzeige

Maximilian Holzmüller mit starkem Neunkampf

Wesel: Auestadion | Ein glänzendes Debüt gab Maximilian Holzmüller bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf in Wesel. Der 14-jährige trotze den tropischen Temperaturen am Niederrhein mit Bravour und steigerte seine bisherige Bestleistung um knapp 300 Punkte. Überraschend lief es dabei bereits am ersten Tag des Neunkampfes für den Bobinger sehr gut an. Bestzeit über 100 Meter in 12,72 sec. folgten tolle 5,63 m im Weitsprung und respektable 11,19 m im Kugelstoßen. Zum Abschluss des ersten Tages gab`s dann noch eine persönliche Bestleistung im Hochsprung mit 1,56 m. Der zweite Tag begann mit gemischten Resultaten. Da er die fünfte Hürde beim Sprint über die 80 Meter Hürden touchierte, musste sich Maximilian Holzmüller mit 13,09 sec. begnügen. Mit 30,39 m im Diskuswurf folgte dann eine weitere persönliche Bestmarke. Den Poker um den richtigen Stab fiel zu Ungunsten des Bobinger Mehrkämpfer aus, so dass die übersprungenen 2,80 m doch deutlich unter der bisherigen Bestleistung lagen. Jedoch dank sehr guter 43,37 m im Speerwurf und einer bärenstarken Leistung über 1.000 Meter in 2:28,11 min., sprangen am Ende 4.773 Punkte für den Bobinger Leichtathleten und der tolle achte Platz heraus - ein Hoffnungsschimmer für den arg gebeutelten Mehrkampf in Bayern.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 07.09.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.