Anzeige

Rückschlag für Windindustrie: Enercon streicht 3.000 Stellen

Windkraftanlagen bei Hamminkeln, Kreis Wesel
Der Windkraftanlagen-Hersteller Enercon hat einen umfassenden Stellenabbau angekündigt und die Energiepolitik der Regierung scharf kritisiert. Allein bei Enercon fallen etwa 3.000 Arbeitsplätze weg, hieß es aus Branchenkreisen.
In der Windindustrie insgesamt dürften mehrere Tausend Jobs von den Einschnitten bei Enercon betroffen sein, sagte der Chef der Geschäftsleitung, Hans Dieter Gottwig in Aurich. Zur Begründung verwies das Unternehmen auf die Energiepolitik der Bundesregierung, die Know-How und den Klimaschutz gefährde.
0
5 Kommentare
42.226
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 12.11.2019 | 03:01  
42.226
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 14.11.2019 | 05:59  
2.240
Siegfried Walter aus Wesel | 14.11.2019 | 15:23  
42.226
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 22.11.2019 | 06:50  
42.226
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 26.11.2019 | 03:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.