Anzeige

Klimaschädliche Ölheizungen: Grüne wollen Förderstopp

Bedienfeld Gastherme

Die Klimakrise, wie viele andere Themen, ein Dauerthema, ein politischer Wahn, plötzlich wird alles in Frage gestellt, nach jedem Strohhalm gegriffen - Verbote, Strafen, Vorschläge und Forderung an der Tagesordnung!

Berichten zufolge wollen die "Grünen" den Koalitionsparteien in der Klimapolitik Druck machen und noch in dieser Woche im Bundestag beantragen, die Förderung neuer Öl- oder Gasheizungen sofort zu stoppen.
Spätestens von 2021 an sollen keine neuen Ölheizungen mehr in Alt- und Neubauten eingebaut werden dürfen. Umweltministerin Svenja Schulze strebt ein Verbot ab 2030 an.
" Es ist absurd, dass die Bundesregierung immer noch den Neueinbau klimaschädlicher Ölheizungen fordert", sagte Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
3 Kommentare
37.661
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 12.09.2019 | 04:22  
1.360
Siegfried Walter aus Wesel | 12.09.2019 | 19:34  
1.360
Siegfried Walter aus Wesel | 14.09.2019 | 18:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.