Anzeige

Sterntaler

Sterntaler backen mit Ronja und Leon

Ob Jung, ob Alt – ob Groß, ob Klein,
die Sterntaler schmecken allen sehr fein.
Die Oma lernt den Kindern vielerlei,
bringt ihnen unter anderem auch das Backen bei.

Für den Teig:
200 g Butter (kalt)
125 g feinen Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eigelb
280 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver

Für die Füllung:
Johannisbeergelee
Aprikosenkonfitüre

Zum Verzieren:
Puderzucker

ZUBEREITUNG:
Butter in Stücke in eine Schüssel schneiden. Zucker, Vanillezucker und die Eigelb zugeben und mit dem Handmixer oder einer Küchenmaschine verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und mit dem Mixer unterrühren.
Teig aus der Schüssel auf ein Brett geben und zu einem glatten Teig abkneten. Fünf bis sechs Teile schneiden und auf einem Teller mit Folie abgedeckt für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Den Teig rausnehmen, portionsweise nochmal durchkneten und messerrückendick auswellen.
Mit rundem Ausstecher (ø 4 cm) pro Plätzchen jeweils zwei Taler ausstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) in etwa 8 Min. hellgelb backen und dann auskühlen lassen. Die Sternchen (ø 3 cm) ausstechen und ebenfalls hell backen. Solange sie warm sind mit Puderzucker bestäuben.
Zum Schluss die beiden Taler mit Johannisbeergelee zusammensetzen und mit Aprikosenkonfitüre einen Stern vorsichtig auf den Doppeldecker kleben.

Tipp:
Statt Johannisbeergelee nehme ich auch manchmal Himbeergelee. Was unser Garten im Sommer eben her gibt.
0
1 Kommentar
28.343
Elke Matschek aus Ebsdorfergrund | 25.11.2011 | 08:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.