Anzeige

LG-Läufer im Münchner Olympiapark auf Siegeszug

Endlich ließ sich die Frühlingssonne einmal blicken und die Leichtathleten der LG Zusam nutzten diese optimalen Bedingungen zu ersten Glanzleistungen.
Überaus erfreulich verlief der Auftritt von Tobias Gröbl, Lukas Steinheber und Josef Sapper beim Straßenlauf im Münchener Olympiapark. Drei Siege und zwei neue LG-Rekorde war die imposante Ausbeute des Zusamtaler Läufertrios. Hinter dem mehrfachen deutschen Meister Andre Green, der aus beruflichen Gründen von Hamburg an die Isar wechselte, lief Tobias Gröbl über die zehn Kilometer Strecke in ausgezeichneten 33:34 Minuten als Gesamtzweiter durchs Ziel vor der Olympiahalle. Damit verbesserte er nicht nur den LG-Rekord seines Vereinskollegen Michael Scheytt um 30 Sekunden sondern sicherte sich in München auch den Sieg in der Männer-Hauptklasse. Hervorragender Gesamtdritter und Sieger der männlichen Jugend B wurde Lukas Steinheber in 34:22 Minuten. Mit dieser Leistung steigerte er seinen eigenen LG-Rekord aus dem Vorjahr um 40 Sekunden und nimmt nun in der Deutschen Bestenliste einen Top-Ten-Platz in seiner Altersklasse über die 10 Kilometer Straßenlaufstrecke ein. Zusammen mit Josef Sapper, der in 39:23 Minuten als Elfter des Gesamteinlaufes Vierter der Männer-Hauptklasse wurde, sicherte sich das Trio in 1:47:19 Stunden überlegen den Siegerpreis in der Mannschaftswertung.
Eine starke Vorstellung zeigten tags zuvor auch Georg Weger und Doris Bobinger bei den Bayerischen Halbmarathonmeisterschaften in Aichach. Nahe an seiner persönlichen Bestzeit laufend erkämpfte sich Georg Weger über die 21,1 Kilometer in 1:22:23 Stunden den 9. Platz bei den Männern M 45. Da gleichzeitig ebenfalls die schwäbischen Meisterschaften über diese Distanz ausgetragen wurden, durfte sich der 45-jährige Hausener in dieser Wertung über die Vizemeisterschaft freuen. Mit persönlicher Bestzeit von 1:37:02 Stunden erreichte Doris Bobinger das Ziel im Aichacher Stadtzentrum. Lohn harter Arbeit waren für die Buttenwiesener Langstreckenläuferin der 10. Platz in Bayern und der 4. Platz in Schwaben bei den Frauen W 40.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.