Anzeige

Den Gemeindepokal im Jubiläumsjahr gewonnen

Bürgermeister Georg Keis übergibt an Manfred Egger von Hallodri Laugna den Gemeindepokal 2013,links Gabriele Ludwig Asbach,rechts:Josef Langenmair Bocksberg.
Laugnaer „Hallodrischützen“ sichern sich zum zweiten Male die heiß begehrte Trophäe

Laugna/0sterbuch Zum 10.Male wurde der Laugnaer Gemeindepokal von den drei Schützenvereinen “Hallodri“ Laugna, „Ritterburg“ Bocksberg und den „Edelweisschützen“ Asbach ausgeschossen.
Bisher holten sich die Asbacher „Edelweißchützen“ acht Mal die begehrte Trophäe, die die Gemeinde Laugna sponserte.
Heuer aber trafen die Laugnaer dann voll ins Schwarze. Sie feiern im Juli das 125jährige Gründungsjubiläum und hatten nach 2010, heuer nun zum zweiten Male den Gemeindepokal gewonnen.
Die Laugnaer holten sich mit 1759 Ringen, vor „Edelweiß“ Asbach 1748 Ringen und „Ritterburg“ Bocksberg 1744 Ringen.
Tagesbeste Schützin war Sabine Gieß mit 192 von 200 möglichen Ringen. Bester Schütze mit 190 Ringen war Roland Egger und bester Jungschütze mit 167 Ringen Stefan Fackler, beide vom Schützenverein „Hallodri“ Laugna.(fk)

Die Ergebnisse:
Gemeindepokal 2013:1.Laugna 1759 Ringe; 2. Asbach 1748; 3.Bocksberg 1744 Ringe.
Laugna:
Jugendpokal: Thomas Killisperger 121 Punkte (142 Ringe;63 Teiler),
Damenpokal: Christine Gebele 104,7 Punkte (173 Ringe,77,7 Teiler);
Schützenpokal: Artur Gebele 50,3 Punkte (170 Ringe,20,3 Teiler).
Asbach
Jugendpokal: Michael Wiedemann 104,9 Punkte (118 Ringe,22,9 Teiler);
Damenpokal: Marianne Bauer 54,6 Punkte (180 Ringe 34,6 Teiler).
Bocksberg
Jugendpokal: Matthais Langenmair 251 Punkte (149 Ringe,34,6 Teiler).
Damenpokal: Marion Häußler 71,8 Punkte (185 Ringe,56,8 Teiler).
Schützenpokal: Josef Langenmair 45,1 Punkte (175 Ringe,20,1 Teiler).(fk)
0
1 Kommentar
4.146
Helmut Nimsgern aus Günzburg | 11.03.2013 | 12:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.