Anzeige

61 Kinder bei Hans-Dorfner-Fußballschule in Roggden

Hans-Dorfner-Fußballschule trainiert 61 Kinder auf dem Sportplatz des SV Roggden
Am vergangenen Wochenende war die Fußballschule des ehemaligen Nationalspielers Hans Dorfner auf dem Sportgelände des SV Roggden zu Gast. Bereits zum vierten Mal führt der Sportverein Roggden dieses Fußballferiencamp nun durch, das jedes Jahr bei den Kindern begeisternden Anklang findet. Dieses Jahr meldeten sich mit 61 Kindern so viele an wie nie zuvor. Neben 31 Nachwuchskickern des SV Roggden waren auch 30 auswärtige Kinder dabei, die sich über das Ferienprogramm der Stadt Wertingen angemeldet hatten.
Für die heimischen Fußballjunioren des SV Roggden wurde das Trainingscamp von unserem Sponsor „reif-für-die-insel“ großzügig unterstützt. Der Inhaber, Dr. Rainer Berchtold, seit vielen Jahren ein großer Freund und Gönner des SVR, unterstützt durch sein Engagement den Ausbau der Jugendabteilung und die Förderung des Roggdener Fußballnachwuchses.
Nach der Begrüßung durch den Gebietsleiter der Fußballschule, Markus Hammele, wurden alle Kinder mit roten Trikots, Hosen und Stutzen eingekleidet, erhielten einen Ball und eine Trinkflasche. Anschließend wurden die Kids in fünf leistungsgerechte Gruppen eingeteilt, die von je einem Trainer während der drei Tage betreut wurden. Neben Spaß und Freude am Fußball spielen vermittelten die ausgebildeten Trainer Technik und taktisches Verhalten. Sehr wichtig war ihnen aber auch, dass die Kinder in kameradschaftlicher Weise miteinander umgehen und sich als Teil eines Teams sehen.
Nach dem Mittagessen, das während der drei Tage von der Sportheimküche zubereitet wurde, gestalteten die Trainer ein abwechslungsreiches Mittagsprogramm. Neben lustigen Fußballvideos über kuriose Tore gab es auch interessante Spiele und Quizfragen für die Kinder. Anschließend wurde wieder fleißig trainiert und das Technikabzeichen gemacht.
Am zweiten Tag wurde nach dem Aufwärmen Torschussübungen, sowie für die Torwarte ein Torwarttraining durchgeführt. Nachmittags wurden alle Kinder in neun Mannschaften mit je 7 Spielern aufgeteilt, die dann eine Mini-WM gegeneinander ausspielten.
Am Sonntagvormittag standen zunächst wieder Technikübungen, Schuss- und Torwarttraining an. Nach der Mittagspause fanden dann die Endspiele der Mini – WM statt, welche die Kinder schon gar nicht mehr abwarten konnten.
Gegen 16 Uhr gab es dann nach sehr ereignisreichen drei Tagen die Siegerehrung. Für die drei Sieger jeder Altersklasse im Technikabzeichen gab es kleine Geschenke. Zudem erhielt jedes der teilnehmenden Kinder eine Urkunde und ein Mannschaftsfoto.
Markus Hammele und sein Team dankten am Ende den Kids für das begeisterte Mitmachen. Ein großes Lob sprach er den Verantwortlichen des SV Roggden für die tolle Unterstützung während der 3 Tage aus. 1. Vorstand Richard Käsmayr dankte Markus Hammele und seinem Team für die professionelle Durchführung der Trainingseinheiten. Des Weiteren dankte er den zahlreichen Helfern, Jugendtrainern und dem Küchenpersonal, die dafür gesorgt hatten, dass auch dieses Jahr wieder alles hervorragend geklappt hatte.

Bild:
61 Kinder waren bei Talentsichtung der Hans –Dorfner-Fußballschule in Roggden dabei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.