Anzeige

Haushalt 2008 der Gemeinde Buttenwiesen: Hohe Investitionen – weniger Schulden

„Die Gemeinde steht gut da, aber die finanziellen Spielräume werden enger“ – mit diesen Worten fasste Buttenwiesens 2. Bürgermeister Christian Knapp die Haushaltsplanungen für das Kalenderjahr 2008 zusammen. Das Gesamtvolumen des Haushalts beträgt gut 14,7 Millionen Euro, wovon ca. 9,7 Millionen Euro dem Verwaltungshaushalt und rund 5 Millionen Euro dem Vermögenshaushalt zuzuordnen sind.
1. Bürgermeister Norbert Beutmüller stellte in der jüngsten Gemeinderatssitzung einige Eckdaten des von Kämmerer Josef Grob zusammengestellten und dem Hauptverwaltungsausschuss vorberatenen Zahlenwerks vor. Seit 1999 muss Buttenwiesen zum Ausgleich des Haushalts keine Kredite aufnehmen. Auch für das laufende Jahr sei dies nicht erforderlich. Ganz im Gegenteil: Erfolgreich wurde die Schuldentilgung vorangetrieben. Die Pro-Kopf-Verschuldung konnte 2007 auf 292 Euro und damit den niedrigsten Wert seit 1978 zurückgeführt werden. Für 2008 ist eine weitere Reduzierung auf 261 Euro anvisiert (Reduzierung um 10,6 %). Der Gemeinderat verabschiedete den Haushalt einstimmig.
Besonders bemerkenswert, so Beutmüller, ist die hohe Investitionsquote von 32,3 %. Den dicksten Brocken stellt hierbei die Abwasserbeseitigung dar (1,7 Millionen Euro), wobei vor allem die Kanalsanierung in Unterthürheim finanziell ins Gewicht fällt. Im Rahmen der Sanierung der Ortsdurchfahrt Unterthürheim wird nun auch die Wasserversorgung erneuert (220 000 Euro). Weitere Investitionen betreffen eine zeitgemäße Umgestaltung des Rathauses (200 000 Euro), die Finanzierung neuer Einsatzfahrzeuge für Feuerwehren und Bauhof (240 000 Euro) sowie Erschließungsmaßnahmen für Baugebiete inklusive der Sanierung der Gemeindestraßen (380 000 Euro).
Fast schon rekordverdächtig ist ein anderer Eckpunkt des Haushalts: Seit fast 30 Jahren befinden sich die Hebesätze auf einem stabilem Niveau. Auch 2008 wurden sie nicht geändert. „Die Gemeinde Buttenwiesen ist somit ein verlässlicher Partner der Steuerzahler“, freut sich Beutmüller. Mit Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von 4,6 Millionen Euro konnte 2007 ein sehr gutes Resultat erzielt werden. Vorsichtig kalkulierend wurde für den Haushalt 2008 ein Betrag von 4 Millionen Euro angesetzt.
Mit einer Steuerkraft von 956 Euro pro Einwohner rangiert die Zusamtalgemeinde auf dem 1. Platz im Landkreis Dillingen, in Schwaben auf Rang 21 (von 362 Kommunen) und bayernweit auf Rang 71 (von 2 056 Kommunen). Die hohe Steuerkraft kommt auch dem Landkreis Dillingen zugute: Die Gemeinde Buttenwiesen (5 788 Einwohner) muss bei einem Anteil von 6,1 % an der Landkreisbevölkerung einen Kreisumlageanteil von fast 8,1 % schultern. Sie verfügt somit über die höchste Umlagenkraft je Einwohner aller kreisangehörigen Kommunen.
Trotz der erfreulichen Haushaltszahlen wird die Gemeinde, so Bürgermeister und Gemeinderat einhellig, auch in Zukunft die Ausgaben im Auge zu behalten. Bereits im kommenden Jahr werden sich die Zahlen etwas verschlechtern. Angesichts des gesamtwirtschaftlichen Umfelds (insbesondere steigende Energiekosten), der zum 1.1.2008 in Kraft getretenen Unternehmenssteuerreform, die unter dem Strich die Unternehmen bundesweit um 5 Milliarden Euro entlastet und für die Gemeinde Buttenwiesen um 10 % verminderte Steuereinnahmen mit sich bringt, sowie der hohen gemeindlichen Investitionen wird die Gemeinde nach den Worten von Kämmerer Grob 2009 eine Kreditaufnahme zum Haushaltsausgleich wohl nicht mehr vermeiden können.

Eckdaten des Haushalts der Gemeinde Buttenwiesen 2008
Gesamthaushalt: 14 720 829 Euro
Verwaltungshaushalt: 9 761 940 Euro
Vermögenshaushalt: 4 958 889 Euro

Grundsteuer A: 92 000 Euro
Grundsteuer B: 540 000 Euro
Gewerbesteuer: 4 Millionen Euro
Beteiligung an der Einkommenssteuer: 1,5 Millionen Euro
Beteiligung an der Umsatzsteuer: 280 000 Euro
Hundesteuer: 12 000 Euro

sächlicher Verwaltungs- und Betriebsaufwand: 3 299 855 Euro
Kreisumlage: 2 700 000 Euro
Personalausgaben: 1 535 796 Euro
Tilgung: 185 500 Euro
Baumaßnahmen: 4 285 263 Euro
Gewerbesteuerumlage: 867 000 Euro
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.