Anzeige

Oma- und Opatag im Kindergarten Lauterbach

Oma- und Opatag im Kindergarten Regenbogen in Lauterbach. Gespannt schauen die Omas und Opas dem „Katentatzentanz“ der Kindergartenkinder zu.
In der großen Politik wurde jüngst die Einführung eines Oma- und Opatags diskutiert. Im Kindergarten Regenbogen in Lauterbach ist er bereits Realität: Die Kinder aller drei Kindergartengruppen luden ihre Großeltern zu Kaffee und von den Eltern gebackenen Kuchen ein und führten sie durch den Kindergarten. Im Gruppenzimmer hatten Oma und Opa Gelegenheit, mit ihren Enkeln zu spielen.
Um ihre Großeltern willkommen zu heißen, hatten die Mädchen und Buben einige Spiele und Lieder vorbereitet: Beim Begrüßungslied, dem Fingerspiel der kleinen Raupe, dem Frühlingstanz und dem Singspiel „Der Katzentatzentanz“ mit lustigen Tierhüten schenkten die Kindergartenkinder ihren Gästen viel Freude. Bettina Gumpp, Leiterin des Kindergartens, sieht Großeltern als „wichtige Bezugspersonen im Leben der Kinder“. Es ist daher selbstverständlich, sie in den Kindergarten einzuladen.
Damit kein allzu großes Gedränge herrschte, wurde die Einladung der Omas und Opas in drei „Etappen“ geteilt, d.h. jede Gruppe feierte an einem andern Vormittag. Der Oma- und Opatag wurde zum zweiten Mal durchgeführt und wird wegen des großen Anklangs bestimmt wieder in zwei Jahren stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.