Anzeige

Einen schönen Nachmittag auf dem Franziskushof

Herr Herbert Woehrlein (SPD), Peter Rotter (Gnadenhof Possenried) und mit dem Rücken Thomas Weigel (SPD - Ortsverband Nordendorf) - (v.l.n.r.)
Wertingen: Franziskushof-Gnadenhof Possenried |



SPD besucht den Franziskushof-Gnadenhof Possenried

Thomas Weigel, Vorstand des SPD-Ortsverbandes Nordendorf, lud diesjährig zu einem Besuch am Freitag, 18.05.2018 auf dem Franziskushof in Possenried ein. Viele Mitglieder der SPD folgten der Einladung. Auch Herbert Woerlein (MdL), Tobias Rief (Bayern-SPD),  Stadträte der Stadt Wertingen Frau Bichler und Herr Horntrich und weitere SPD Mitglieder aus Westendorf, Meitingen, Königsbrunn und anderen Gemeinden.
Herr Weigel begrüßte alle seine Kollegen und dessen Familien und gab dann das Wort an den Gnadenhofbetreiber Peter Rotter weiter. Dieser gab einen kurzen Einblick über die Entstehung des Franziskushofes und dessen Werdeganges bis zum heutigen Tag. Die Besucher folgten den Ausführungen des Tierheilpraktikers und stellten Fragen und versicherten sich, ob sie es auch richtig verstanden haben.
Dannach luden die Tierfreunde Daniel und Peter Rotter die Gruppe ein, sich selber ein Bild über die Arbeit und den Zustand der Tiere zu machen. Die Augen der Gruppe wurden groß, als diese die fünf Hängebauchschweine Borsti, Hanna, Pipi, Grunzi und Herbertl sahen. Herr Woerlein freute sich über seinen Namensvetter und verwöhnte ihn mit ein paar Leckerlie.
Tobias Rief aus Dillingen informierte sich sehr ausführlich in einem persönlichen Gespräch mit Peter Rotter über die Finanzierung und die Akzeptanz hier in Possenried. Daniel Rotter führte die Gruppe inzwischen weiter über das weitläufige Areal. Die Besucher waren über die Artenvielfalt der Tiere erstaunt und wie harmonisch die Tiere auf dem Gnadenhof miteinander leben. Wie Herr Bürgermeister Lehmeier bei seinem Besuch auf dem Franziskushof sagte, die Ruhe und Gelassenheit der beiden Tierretter überträgt sich auf die Tiere. Ein weiteres Highlight war dann der Besuch auf der Wiese wo sich die Ziegen und Schafe befanden.  Diese eilten heran und begrüßten die Gruppe. Hier konnten die Kinder, Eltern und Großeltern hautnahen Kontakt haben. Viele Streicheleinheiten wurden gespendet und Leckerlie ausgeteilt. Gegen 16:00 Uhr musste sich Herr Woerlein verabschieden und zum nächsten Termin eilen. Herr Rotter bedankte sich dem Tierschutzpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für sein Interesse. Nachdem alle Leckerlie verteilte waren, luden Peter und Daniel Rotter ihre Gäste auf Kaffee und Kuchen ein. Viele interessante Gespräche wurden geführt und lagsam klank der Nachmittag auf dem Gnadenhof aus. Die Besucher nahmen viele neue Eindrücke mit nach Hause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.