Anzeige

Stadtkapelle Wertingen: Orchester und Orgel im Einklang

Wann? 17.11.2017 18:00 Uhr

Wo? Stadtpfarrkirche St. Martin, Marktplatz, 86637 Wertingen DE
Die Bläserphilharmonie der Stadtkapelle Wertingen lädt am 17. November um 18 Uhr zu einer besinnlichen Stunde in die Stadtpfrarrkirche St. Martin in Wertingen ein.
Wertingen: Stadtpfarrkirche St. Martin |

Alljährliches „Candlelight-Konzert“ der Bläserphilharmonie am 17.11. gemeinsam mit Julian Beutmiller an der Orgel

von Patricia Rauch

Gerade zu Beginn der dunkleren Jahreszeit wächst in vielen Menschen das Bedürfnis nach Einkehr und stimmungsvollen Klängen. Dem zollt die Bläserphilharmonie der Stadtkapelle Wertingen unter der Leitung von Tobias Schmid auch in diesem Jahr mit dem „Candlelight-Konzert“ Rechnung. Das mittlerweile zum Klassiker gewordene Konzert im Jahresreigen der Stadtkapelle Wertingen findet im Rahmen der „Wertinger Nacht“ am Freitag, den 17.11. um 18 Uhr in der Stadtpfarrkirche Wertingen statt. Ein besonderes musikalisches Schmankerl erwartet die hoffentlich wieder zahlreich erscheinende Zuhörerschar mit dem Organisten und Kirchenmusiker Julian Beutmiller aus Lauterbach, der beabsichtigt, allen Gästen die musikalischen Möglichkeiten und das Klangspektrum dieses traditionsreichen Instruments aufzuzeigen. Der sehr lyrische 2.Satz aus der Orgelsonate Nr. 1 in c-Moll von Josef Gabriel Rheinberger nimmt den Zuhörer mit einem einprägsamen Thema an die Hand und führt ihn durch die farbige Klangwelt der deutschen Romantik.

Musikalische Leckerbissen für Freunde der sinfonischen Blasmusik

Im Kontrast dazu steht die G-Dur Toccata des Franzosen Théodore Dubois, dessen Musik durch sein sicheres Gespür für musikalische Wirkungen sehr gefällig ist. Die Auswahl zweier kurzer Charakterstücke aus Petr Ebens „Momenti d’organo“ gibt Eindrücke aus der Orgelmusik der Moderne und spielt mit den verschiedenen klanglichen Kombinationen der Orgelregister. Aber auch die Freunde der sinfonischen Blasmusik dürfen sich auf verschiedene musikalische Leckerbissen freuen. Mit „Back from the other side“ wird der Übergang zwischen Dies- und Jenseits musikalisch dargestellt. Hierbei wagt die Bläserphilharmonie durchaus ein Experiment, von dem der Dirigent Tobias Schmid hofft, „dass das Wertinger Publikum diese Herausforderung annimmt.“ Auf eine Reise durch die antike Mythologie entführen die engagierten Musiker ihr Publikum mit dem Stück „Lexicon of the Gods“. Zum Ende des Konzerts erklingt „Abendmond“ von Thiemo Krass und entlässt damit die Zuhörer in die „Wertinger Nacht“. Stadtpfarrer Rupert Ostermayer führt auch in diesem Jahr mit stimmungsvollen Texten und Gedanken zum Thema durch das Konzert. Der Eintritt zum „Candlelight-Konzert“ ist frei.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.