Anzeige

Stadtkapelle Wertingen: Bläserphilharmonie unter neuer Leitung

Germán Moreno López wird ab September die Bläserphilharmonie der Stadtkapelle Wertingen leiten. Konzertmeisterin Heike Mayr-Hof freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen musikalischen Leiter.

Nach einer langen, erfolgreichen und fruchtbaren Zusammenarbeit mit Tobias Schmid, hat das Höchststufenorchester der Stadtkapelle Wertingen ab September einen neuen Dirigenten, der aus einem langen Bewerbungsverfahren als klarer Favorit hervorgegangen ist.

Germán Moreno López begann 1998 mit neun Jahren seine musikalische Ausbildung in den Fächern Trompete, Klavier und Bratsche an der Musikschule José Manuel Izquierdo in Catarroja bei Jorge Gorrís.
Nach dem Abschluss mit Auszeichnung im Fach Trompete wechselte er an das „Joaquín Rodrigo“-Konservatorium in Valencia. Sein Trompeten-Studium setzte er am Konservatorium, Musikene‘ in San Sebastián im Baskenland bei Luis González, Javi Simó, Ángel Serrano und Reinhold Friedrich fort, gleichzeitig begann er dort eine Gesangsausbildung.
2011 schrieb er sich am Conservatoire á Rayonnement Régional in Rueil-Malmaison (Paris) ein, wo er sein Trompeten-Diplom DEM in der Klasse von Eric Aubier mit besonderer Auszeichnung abschloss.
Bereits mit 18 Jahren begann Germán Moreno López seine Laufbahn als Dirigent:
In seinem Geburtsort, Catarroja, leitete er zwei Jahre lang den Jugendchor und das Jugendorchester ‚La Societat Unió Musical de Catarroja‘. Nach dieser Erfahrung entschloss er sich, seine Dirigentenausbildung in verschiedenen Meisterklassen fortzuführen, beispielsweise in 2013 am „Frédéric Chopin“-Konservatorium in Paris bei Adrien McDonell.
2014 lernte er Konrad von Abel kennen, bei dem er seine Ausbildung als Chor- und Orchesterdirigent hauptsächlich in München, aber auch bei verschiedenen Meisterkursen in Spanien, Frankreich, Rumänien, Italien und Schweden fortsetzte. Zurzeit schließt er ein Masterstudium im Conservatoire Royal de Mons (Belgien) bei Prof. Daniel Gazon im Orchesterdirigieren ab, ebenfalls ein Studium in Musiktheorie/Gehörbildung an der Hochschule für Musik und Theater München.

Dirigent und Orchestermusiker

Germán Moreno López spielte als Trompeter in verschiedenen professionellen Orchestern, u.a. bei der Neuen Internationalen Philharmonie, der Real Filarmonía in Santiago de Compostela, dem Orquesta Sinfónica de Euskadi, dem Orquesta Ciutat de Torrent. Außerdem gab er Konzerte und Recitals als Solist und in kammermusikalischer Besetzung.
Er gewann sowohl als Solist, als auch mit dem Blasorchester seiner Geburtsstadt verschiedene Wettbewerbe.
Seit 2015 ist Germán Moreno López Assistent von Konrad von Abel bei dessen unterschiedlichen Projekten, hauptsächlich beim Monteverdi Chor München.
Im März 2019 dirigierte er das Orchestre Royal de Chambre de Wallonie und den Projektchor „Vox Nova“.
Außerdem ist er Chefdirigent des „Ensemble Fenice München“, des Truderinger Chors und der SGL-Kapelle Meitingen.
Die Musikerinnen und Musiker der Bläserphilharmonie freuen sich auf die musikalische Zusammenarbeit und neuen Konzertprogramme mit dem neuen Dirigenten. Beim traditionellen Candlelight Konzert im Rahmen der Wertinger Nacht am 15. November um 18 Uhr wird das erste Konzert unter seiner Leitung stattfinden. Die treuen Zuhörer und Freunde der Bläserphilharmonie dürfen gespannt sein, welche musikalischen Früchte aus der neuen Partnerschaft erwachsen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.