Anzeige

Science-Fiction Theaterpremiere im Schloss Wertingen am 28.Oktober 2011

Wann? 28.10.2011 20:00 Uhr

Wo? Wertingen, Festsaal Schloss Wertingen, 86637 Wertingen DEauf Karte anzeigen
Uraufführung des Stückes von Stefan Mensing
Wertingen: Wertingen, Festsaal Schloss Wertingen | Wertingen-
Am Freitag, den 28.10.2011 zeigt das Theater KnuTh, (Kilgers nutzloses unsinniges Theater) im Festsaal des Wertinger Schlosses ein ganz besonderes Schauspiel.
Mit einer Marionette, einer Tischfigur und im Kostüm eines Raumfahrers spielt Andreas Kilger aus Eppisburg zum ersten Mal das Stück „soylent green 4010 – am rand des systems“.
Geschrieben wurde dieses spannende Weltraumabenteuer für erwachsenes Publikum von Stefan Mensing, der auch die Regie zu dieser Produktion übernahm.
Im Jahr 4010 schwebt eine Art Arche durchs All. In diesem hermetischen Raum, der „Lebenszelle“, lebt der Mensch „Ismael“. Sein einziges Gegenüber ist das sprechende Programm der Lebenszelle. Das Programm hat den Auftrag den Menschen Ismael, seinen „Schützling“, am Leben zu halten. Er ist an eine virtuelle Welt angeschlossen, geht im Cyber Space spazieren und kennt nur diese digitale Welt. Ismael, der sich als Forscher sieht, will einen Beweis für die Unendlichkeit seiner Welt erbringen, so gerät er an den Rand des Programms. Dort stößt er auf „Soylent Green“ die Geschichte von einer anderen Welt. Er beginnt sich mit der Welt von Soylent Green zu beschäftigen. Dies wird zu seinem Verhängnis…
Figurentheater in Verbindung mit Schauspiel ist eine äußerst interessante Theaterform für Erwachsene jeden Alters. Mit dem Einsatz von Puppen können verschiedene Zeitebenen überzeugend umgesetzt werden. Durch Klangräume, sphärische Musik und Geräusche entstehen Bilder, welche das Publikum ins All versetzen – an den Rand des Systems.
Beginn 20 Uhr, Einlass 19.45 Uhr, Kassenöffnung 19.30 Uhr, Eintritt 8 Euro (incl. einem Getränk) Reservierung unter www.theater-knuth.de oder 09075-7020007 bzw. kilger@theater-knuth.de
Wegbeschreibung sowie weitere Informationen unter www.theater-knuth.de
Diese Inszenierung wurde gefördert vom Kulturfonds Bayern, Bay. Ministerium für Forschung, Wissenschaft und Kunst und der Kurt und Felicitas Viermetz Stiftung Augsburg sowie dem Bezirk Schwaben.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin wertinger | Erschienen am 21.10.2011
1 Kommentar
20.491
Tanja Wurster aus Augsburg | 29.09.2011 | 09:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.