Anzeige

Musikschule Wertingen: Posaune, Euphonium, Horn und Tuba glänzten

Nach dem gelungenen Vorspiel stellten sich die jungen Künstler mit ihrem Lehrer Sandor Szöke (2. v. r.) zum Erinnerungsfoto.

Die Qualität von Musikunterricht spiegelt sich dann wider, wenn die Unterrichtsergebnisse vorgespielt werden. Die Posaunen-, Euphonium-, Horn- und Tubaschüler spielten sich im Saal der Musikschule Wertingen in die Herzen der Zuhörer.

„Ich begrüße Sie und darf Ihnen diese wunderbaren Kinder vorstellen“, sagte zum Auftakt der Veranstaltung Musiklehrer Sandor Szöke und gab zu, selbst Lampenfieber zu haben, das sich während des gelungen Konzertes aber gelegt hat. Aufmerksame Zuhörer waren auch Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp und Verwaltungsleiterin Karolina Wörle, die dem Musiklehrer und dem Klavierbegleiter am Ende des Konzertes den Dank der Musikschule Wertingen zum Ausdruck brachten.
Beim Schülervorspiel der Blechbläserklasse von Sandor Szöke gab es viel Beifall für die gelungenen Beiträge und die Note mit ausgezeichnetem Erfolg für den engagierten Musiklehrer. Mit ihren Posaunen glänzten Martin Kalkbrenner, Fabio Haupt, Sophie Wild und Verena Gärtner sowohl im Ensemble als auch solistisch.

Großes Spektrum

Einen Höhepunkt bei diesem Schülervorspiel markierte die junge Tubistin Sabina Buchwald mit ihrem selbstgewählten Programm aus Klezmermusik und dem „Rosaroten Elefanten“ der einen ganzen Porzellanladen zum Einsturz brachte. Auch bei Donatus Olowookere und Thomas Mordstein konnte der Tubaklang gefallen. Auf dem Euphonium waren Sarah Bohmann, Leni Popp, Lorenz Koppold, Maja Musialek und Michael Fechtner mit ihren Beiträgen aus Volksliedern, Tänzen und Klassik erfolgreich. Patrick Sailer spielte mit seinem Horn erfrischend und souverän Robert Schumanns Komposition „Wilder Reiter“ und wurde wie alle anderen Solisten vom fördernden, einfühlsamen Pianisten Pablo Diez Teresa begleitet. Der sympathische Musikstudent Pablo aus Augsburg erhielt besonders viel Applaus vom Publikum. Magdalena Musialek, Benedikt Geh, Marco Knittl und Luisa Gut brachten mit ihren Posaunen das große Spektrum des Unterrichtes, vom jüngsten Schüler auf Kinderposaune bis zum fortgeschrittenen Posaunisten, zu Gehör.
Durch die Arbeit von Sandor Szöke ist die Musikschule Wertingen für Unterrichte im wichtigen, tiefen Blechbläserbereich hervorragend aufgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.