Anzeige

Musikschule Wertingen: Offene Türen bei der Musikschule in Wertingen und Bissingen

Musiklehrer Michael Rast, Geschäftsleiterin und Musiklehrerin Karolina Wörle, Bürgermeister Willy Lehmeier aus Wertingen, 2. Bürgermeister Stephan Herreiner aus Bissingen, Schulleiterin Heike Mayr-Hof und Musiklehrer Tobias Schmid (v. l.) zeigten sich sehr erfreut über den regen Zuspruch bei den Tagen der offenen Tür in Wertingen und Bissingen.

Mal hinter die Kulissen schauen, alle Lehrer der Musikschule kennenlernen und vor allem jedes Instrument nach Belieben ausprobieren, das alles durften Interessierte beim „Tag der offenen Tür“ in der Musikschule Wertingen.

Schon vor dem Schulgebäude wurde musiziert. Die Schulband „Sunny“ unter der Leitung von Peter Reschka und Florian Hirle empfing alle Gäste mit Jazzstandards und stimmte auf die tönende Musikschule ein. Aus jedem Raum erklang Musik oder erste Versuche auf den ausprobierten Instrumenten. Zahlreiche Kinder, aber auch Erwachsene nutzen diesen Informationstag, um Kontakt zur Musikschule aufzunehmen, sich zu informieren oder gleich fürs neue Schuljahr anzumelden. Wer sich noch genauer informieren wollte, hat mit den entsprechenden Lehrern sogenannte Schnupperstunden vereinbart. Die Verantwortlichen der Musikschule freuen sich über das große Interesse am Unterricht in der Musikschule, aber auch am Angebot „Bläserklasse“, welches an der Grundschule als Kooperation zwischen den beiden Bildungspartnern seit zwei Jahren stattfindet.

Außenstelle in Bissingen

Seit einem Jahr bietet die Musikschule Wertingen ihren Unterricht auch im Kesseltal in der ehemaligen „Musikwerkstatt Bissingen“ an. Auch dort gab es einen Informationstag, den zahlreiche Eltern nutzen, um bereits ihre Babys ab 6 Monaten auch zu den beliebten Kursen der musikalischen Frühförderung anzumelden. Aber auch Blech- und Holzblasinstrumente, Streichinstrumente, Gitarre, Klavier und Schlagzeug standen im Visier der musikbegeisterten Besucher. Bei Vorschulkindern punktet vor allem der Einstieg über das Blockflötenspiel in kleinen Gruppen, der nicht nur in Wertingen sondern auch in den Außenstellen Bissingen und Pfaffenhofen angeboten wird.

Bürgermeister waren vor Ort

Von der großen Nachfrage und vor allem vom Engagement der Lehrkräfte wollten sich am Wochenende der Bürgermeister von Wertingen, Herr Willy Lehmeier und der zweite Bürgermeister vom Markt Bissingen, Herr Stephan Herreiner, überzeugen und waren Gäste beim Tag der offenen Tür in Bissingen. Sie probierten selbst Instrumente aus und konnten sich, umringt von interessierten Eltern und wissbegierigen Kindern, ein Bild von der großen Nachfrage nach qualifiziertem Unterricht in räumlicher Nähe zu den jeweiligen Wohnorten machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.