Anzeige

Musikschule Wertingen: Instrumentenkarussell für die neue Bläserklasse

Die Musiklehrer Heike Mayr-Hof (Klarinette), Michael Rast (Tuba & Posaune), Tobias Schmid (Trompete), Markus Meyr-Lischka (Horn), Sara Yago-Mut (Oboe), Jakob Steinsiek (Fagott) und Karolina Wörle (Querflöte) stellten beim Instrumentenkarussell die verschiedenen Instrumente vor.

Lehrer der Musikschule stellen ihre Instrumente vor

Seit bereits vier Jahren bietet die Musikschule Wertingen an der Grundschule in Kooperation das Zusatzangebot „Bläserklasse“ an. Schüler der dritten Klasse erhalten die Gelegenheit, kostenlos am Vormittag während der Schulzeit im Orchesterverband ein Blasinstrument zu erlernen. Die Lehrkräfte der Musikschule betreuen die unterschiedlichen Fachbereiche in Kleingruppen und ermöglichen so eine fundierte Ausbildung. Die Instrumente können dafür von der Musikschule und der Stadtkapelle ausgeliehen werden.
Um die Bläserklasse für das nächste Schuljahr vorzubereiten, lud die Musikschule alle Kinder der zweiten Klassen in die Stadthalle ein, um die Instrumente vorzustellen, die im Schuljahr 2020/21 angeboten werden. In 10 Einheiten zeigten die Fachlehrer für Blechblasinstrumente, Michael Rast, Markus Meyr-Lischka und Tobias Schmid die Besonderheiten von Posaune, Tuba, Horn und Trompete. Mit Gartenschlauch, Trichter und Handtrompete wurde anschaulich demonstriert und geübt, wie die Töne auf einem Blechblasinstrument erzeugt werden. Aufgrund der aktuellen Hygienemaßnahmen durften die Instrumente leider nicht ausprobiert werden.
Mit vielen bekannten Melodien, vom Lummerlandlied bis zu „Sendung mit der Maus“ und vor allem mit Auszügen aus dem musikalischen Märchen „Peter und der Wolf“ begeisterten die Lehrkräfte Karolina Wörle, Heike Mayr-Hof, Jakob Steinsiek und Sara Yago-Mut und rührten die Werbetrommel für Querflöte, Klarinette, Fagott und Oboe.
Für viele Kinder war die Entscheidung während der Vorstellung schon gefallen und so wurden bereits viele konkrete Wünsche geäußert. Querflöte und Trompete standen dabei hoch im Kurs. Auf der Wunschliste der Bläserklassenleiter steht jedoch eine gleichmäßige Verteilung auf alle Instrumente, damit im Orchester ein ausgewogener Klang entstehen kann.
Am 7. Juli findet dazu an der Grundschule ein Informationsabend für alle Interessierten statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.