Anzeige

Konzert des Akkordeonorchesters Zusamtal e.V. begeistert!

Einlage von Andrea Aumüller, Anette Weindl und Beate Neuber (Foto: Akkordeonorchester)
Zum 1. Mal veranstaltete das Akkordeonorchester Zusamtal sein Sommerkonzert unter der Leitung von Stefanie Saule.
Doch bevor die Dirigentin ans Werk ging, zeigten die Kids des Orchesters mit Jugendleiterin Hanni Müller ihr Können: Mit Melodien wie "Heimatlos" oder das "Alte Haus von Rocky Docky" demonstrierten die Nachwuchs-Akkordeonisten ihre sichtbare Euphorie und die Freude am Akkordeon-Spiel. Das Publikum belohnte die Vorstellung mit großem Applaus.
Anschließend begrüßte Vorstand Gerhard Hackenbuchner die "Großen".
"Schon nach dem 1. Stück "Trumpet Voluntary" merkten die Zuhörer, dass ein neuer Ton beim Orchester herrschte", so Gerhard Hackenbuchner begeistert und fügt an: "Bei den Ungarischen Tänzen Nr. 5 spürte man förmlich die Pianos und die darauf folgenden Fortissimos." Aber nicht nur konzertante Stücke wurden vorgeführt: Das Orchester wagte sich ebenso in die Bereiche des Jazz mit " Take five " oder in die der Popmusik mit Stücken wie "California Dreamin`" oder "Can you feel the love tonight." Nach der Pause spielten Andrea Aumüller und Beate Neber "Kir Royal". Beim "Libertango" wurde das Duo durch Annette Weindl verstärkt.
Nachdem das komplette Akkordeonorchester die Gäste mit einem Medley von Les Humphries in super Stimmung versetzte, war es an der Zeit, dass die Orchesterleiterin Stefanie Saule mit dem Weltmeistersolo " Flick-Flack" ihre Professionalität bewies. Vorstand Gerhard Hackenbuchner, der der mit launigen Sprüchen durch das Programm führte: "Stefanie Saule ist eine der besten Akkordeonspielerinnen, die ich je gehört habe." Zwei Zugaben und tosender Applaus beendeten zwei kurzweilige Stunden mit dem Akkordeonorchester Zusamtal e.V.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin wertinger | Erschienen am 19.08.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.