Anzeige

Spielplatz Frauenstetten erstrahlt in neuem Glanz

(von links nach rechts) Georg Fendt, Anton Hopfner und Bürgermeister Norbert Beutmüller auf dem Karussell des neu gestalteten Spielplatzes in Frauenstetten. Im Hintergrund der von Anton Hopfner gebaute Holz-Erlebnisturm.
Frauenstetten ist um eine Attraktion reicher: Der Spielplatz im nördlichen Dorfbereich wurde mit großem Aufwand saniert. Viele neue und erneuerte Spielgeräte laden die Kinder zum Spielen ein. Ein Erlebnis-Holzturm mit Kletterwand und Rutsche wurde von Anton Hopfner, Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Buttenwiesen, konstruiert und gebaut. Der überdachte Sandkasten wurde neu gefasst und die Bodenplatte des Karussells befestigt, die Hütte erhielt ein neues Dach und die neue Seilbahn läuft wie geschmiert.

Das beispielhafte ehrenamtliche Engagement der gesamten Dorfgemeinschaft Frauenstetten ermöglichte die Neugestaltung des etwas in die Jahre gekommenen Spielplatzes aus den 1970er Jahren. Unter Federführung der Initiatoren und Koordinatoren Georg Fendt (Vorstand des Krieger- und Soldatenvereins) und Roland Aumiller (Vorstand des Tennisclubs) leisteten über 30 Mitglieder des Schützenvereins, des Gartenbauvereins, der Freiwilligen Feuerwehr, des Krieger- und Soldatenvereins sowie des Tennisclubs Frauenstetten insgesamt 132 freiwillige Arbeitsstunden. 800 Euro spendeten die Ortsvereine für dieses Projekt. Auch die Gemeinde beteiligte sich finanziell und mit Arbeitseinsatz.

Neben der Verschönerung des Spielplatzes freut sich Georg Fendt über einen weiteren wichtigen Aspekt: „Eine intakte Dorfgemeinschaft ist mir ein wichtiges Anliegen. Bei den Arbeiten halfen Alt und Jung zusammen, auch Neubürger packten tatkräftig an, jeder brachte seine Fähigkeiten ein.“ Der Buttenwiesener Bürgermeister Norbert Beutmüller gratulierte den Frauenstettenern zu ihrem gelungenen Werk: „Ein Kinderparadies ist entstanden und die Dorfgemeinschaft wurde gestärkt – ein wunderbares Ergebnis!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.