Anzeige

Regen ließ Bliensbacher Motorradwallfahrt ausfallen

Bild: Trotz dem Regenwetters nahmen noch 10 Motorradfahrer an der 16.Motorradwallfahrt in Bliensbach teil, die den Segen von Pater Thomasz erhielten. Foto:Konrad Friedrich
Regen ließ Bliensbacher Motorradwallfahrt ausfallen
Nur 10 Unentwegte kamen nach Bliensbach- Gottesdienst in der Kirche

Bliensbach Nur 10, der statt sonst üblichen 100 Motorräder kamen zur 16.Motorradwallfahrt mit Segnung in den Wertinger Stadtteil Bliensbach. Als erste Amtshandlung von Pfarrer Thomasz , war die 16.Motorradwallfahrt .Er segnete nach dem Festgottesdienst in Bliensbach die wenigen Zweiräder. Mit dabei waren auch seine zwei Zweiräder,die in der Garage standen.
Vor 16 Jahren hatte der damalige Geistliche Pfarrer Thomas Maria Rimmel, die Motorradsegnung ins Leben gerufen. Seitdem kamen immer am zweiten Maisonntag, mehr und mehr Zweiräder zur dieser Segnung ins idyllische gelegene Bliensbach.
Diesmal säumten wegen dem schlechten Wetter nur Motorräder, aus Hohenreichen und den Nachbardörfern den Bliensbacher Kirchplatz. Pater Thomasz hielt erstmals seit er in der Pfarreigemeinschaft wirkt, den Motorradgottesdienst. In seiner Predigt ging er auf das Evangelium vom Gleichnis vom Weinstock ein.
Heiße Öfen wie BMW, Suzuki, Honda, Zündapp und eine Harley Davidson,nahmen an der Motorradsegnung teil.
Der Geistliche mahnte zum Schluss des Gottesdienstes die Fahrer die Auigen aufzuhalten und ihrem Schutzengel dem Heiligen Christopherus mit einem Stoßgebet eine Chance zu geben. Er wünschte ihnen allseits gute Fahrt und alle mögen heil und gesund wieder nach Hause kommen.(fk)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.