Anzeige

Ein Ort der Begegnung, das Cafe im ASB Mehrgenerationenhaus Wertingen

Geselligkeit erhält jung und gibt Schwung. Unter diesem Motto trifft sich immer am 1. Dienstag im Monat eine aktive Runde unter der bewährten Leitung von Frau Hermine Wengner. Bei Kaffee und Kuchen wird in gemütlicher Runde, immer der Jahreszeit angepasst, gesungen, geratscht und viel gelacht.

Im Januar begrüßten die Besucher das neue Jahr mit fröhlicher Zithermusik und einem Gläschen Sekt.
Natürlich wird auch hier Fasching gefeiert.
Heuer hatte das Streuka-Trio seinen Auftritt. Die lustigen Einlagen von den bekannten Faschingsakteuren Hermine Wengner und Alfons Munz lösten viele Lachsalven aus.
"Wir begrüßen den Lenz mit Frühlingsweisen", war das Motto im Monat März. Winter ade klang es aus voller Kehle.
An Ostern, im April, legte der Osterhase auch hier ein süßes Ei auf jeden Kaffeeteller.
Ein besonderes kulturelles Schmankerl war der Nachmittag im Mai."Mei Heimatland ist der Zusamstrand". Schwäbische Geschichten rund um unser Zusamtal, vorgetragen von Werner Müller, sorgten für einen kurzweiligen Nachmittag. Die süffige Maibowle lockerte ebenfalls die Stimmung.
Mit Schlagermelodien zum Mitsingen sorgte Willi Baumgartner auf seiner Orgel für einen gelungen Abschluss vor der Sommerpause.
Am 03. September startet das Begegnungscafe wieder aufs Neue. Lustige Geschichten rund um den "Kirchweihdatschi" bereichern diesen Nachmittag.
Im Oktober heißt es "Junger Wein und alte Lieder" mit Friedel Kuhlmann auf seiner Gitarre. Suser und kulinarische Schmankel erfreuen diesmal den Gaumen.
Den Jahreskreis im Begegnungscafe beschließen wir im November mit den traditionellen Allerseelenbrezen und vielen guten Wünschen.
Neue Gäste sind jederzeit in dieser geselligen Runde herzlich Willkommen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin wertinger | Erschienen am 17.08.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.