Anzeige

Boule-Olympiade 2013 der Kolpingsfamilie Wertingen

Vorsitzender Egon Siwi konnte auch in diesem Jahr den Helmut-Bohatsch-Pokal an das Team "Rotkreuzstrasse" übergeben. Auf den weiteren Plätzen die "Murmelschubser" sowie die "Boule-Brothers"
Wertingen: Kolpinggarten |

Rotkreuzstrasse verteidigt Titel

Gutes Wetter – Gute Stimmung
Die sechste Boule-Olympiade der Wertinger Kolpingsfamilie konnte unter besten Voraussetzungen durch den 1. Vorsitzenden Egon Siwi eröffnet werden. So gingen am vergangenen Sonntag sieben hochmotivierte Teams – Turniererfahrene sowie Newcomer - an den Start auf der Boulebahn am Wertinger Kolpingsgarten. Die Boule-Olympiade zählt jährlich zu den Höhepunkten im Veranstaltungskalender der Kolpingsfamilie. Neben dem von Michael Drubba gut organisierten Turnierablauf machte auch die kulinarische Versorgung rund um Evi Engelhart gute Laune. Den diesjährigen Titel sowie den Helmut-Bohatsch-Pokal, der als Wanderpokal überreicht wird, gewann wie schon im Vorjahr das Team „Rotkreuzstraße“ mit Edeltraud und Bernhard Knab sowie Wilhelm Götz. Auf dem zweiten Rang folgten die „Murmelschubser“ und den dritten Platz erreichten die „Boule-Brothers“. Auf den weiteren Plätzen folgten die Angelgroup, die Kickstarter, die Kolpingfrauen sowie die Minis. Ein gelungener Tag, der Turnieratmosphäre, viele Begegnungen und gute Gespräche mit sich brachte, klang fröhlich aus. Auch schon mit Vorfreude auf die nächste Boule-Olympiade im Jahr 2014.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin wertinger | Erschienen am 17.08.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.