Anzeige

Aktivenausflug der Feuerwehr Gottmannshofen

Der Aktivenausflug der Freiwillige Feuerwehr Gottmannshofen führte nach Hirschbichl
Wertingen: Feuerwehrgerätehaus Gottmannshofen | Durch ein Weißwurstfrühstück gestärkt machte sich ein Teil der Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Gottmannshofen auf den Weg zu einem Ausflug ins benachbarte Österreich. Kurz vor erreichen des Gasthofs Hirschbichl, wo die Gruppe die nächsten beiden Nächte verbringen wird, besichtigte man die Lamprechtsofenhöhle. Die kühlen Temperaturen darin wurden genossen, war es doch an diesem Wochenende brütend heiß.
In Hirschbichl auf 1153 Meter über NHN angekommen wurden die Zimmer bezogen und Einige erkundeten noch die nähere Umgebung bei einem Spaziergang ehe man das Abendessen auf der Terasse zu sich nahm und anschließend gemütlich beisammen saß.
Am nächsten Morgen ging es wieder hinunter ins Tal zum Höhepunkt des Ausflugs. Eine Rafting- bzw. Canyoningtour stand auf dem Programm und spätestens beim Sprung ins eiskalte Wasser des Bergbachs waren alle Teilnehmer wieder topfit. Beim Raften hatte man Glück mit dem Guide, da dieser auf Action steht und das Boot des öfteren zum Kentern brachte. Der Spaß war deshalb garantiert. Beim Canyoning stieg die Gruppe ausgerüstet mit Neoprenanzug, Helm und Gurtzeug in die eiskalten Fluten der Seisenbergklamm und musste auf dem Weg nach unten meterhohe Sprünge überwinden. Auch eine etwa 15 Meter tiefe Abseilstelle war dabei und nach über drei Stunden war es geschafft.
Nach einer Stärkung ging es wieder zurück nach Hirschbichl wo man am Nachmittag einen Spaziergang ins nur wenige Meter entfernte Bayern unternahm und sich auf einer Almwiese erholte. Am Sonntag wurde es vor der Abreise noch einmal anstrengend. Eine Wanderung stand auf dem Plan und so machten sich die Feuerwehrler unter der Führung von Reiseleiter Hannes Deisenhofer auf den Weg zur Jausenstation Litzalm auf 1310 m ü. NHN. Dort stärkte man sich bei einer Brotzeit und so war der Rückweg kein Problem.
Auf der Heimfahrt kehrte die Gruppe noch in Odelzhausen ein und ließ das Wochenende Revue passieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.